home architektur Konzert in der Holzbox
Architektur
12.06.2017 - Während der Renovierung seiner Spielstätte zieht das Tonhalle-Orchester Zürich für drei Jahre in einen interimistischen Konzertsaal aus Holz, der in einer Industriehalle errichtet wird.

Im Herbst soll der vorübergehende Konzertsaal in der ehemaligen Zahnradfabrik bereits einsatzbereit sein. Foto: spillmann echsle architekten

Mit dem Bau der so genannten "Box in der Box" aus Fichtenholz wurde im Januar begonnen, die Fertigstellung ist für Ende September geplant. „Der provisorische Konzertsaal in der Halle der ehemaligen Zahnradfabrik Maag, für den die Arbeiten auf Hochtouren laufen, wird insgesamt 1220 Sitzplätze haben, 780 im Parkett und 440 auf Galerie, Empore und Balkon“, berichtet „lignum.ch“. Baulich federführend bei dem Projekt ist das Zürcher Architekturbüro Spillmann Echsle Architekten, das schon für die modulare Konstruktion des „House of Switzerland“ verantwortlich war.

Auch andere Ensembles und Konzertveranstalter sollen die neue Tonhalle Maag bespielen, der entstehende Saal ist flexibel einsetzbar und lässt sich bepsielsweise auch für Bankette und andere Veranstaltungen nutzen. Zusätzlich zum eigentlichen Konzertsaal entstehen ein Entree, ein zweigeschossiges Konzertfoyer mit Barbetrieb sowie eine weitere Räumlichkeit für kleinere Anlässe.

Webcam Baufortschritt

Bericht „Lignum“

Homepage Tonhalle-Orchester

Webseite spillmann echsle architekten

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner