home architektur Riesiger Massivholzbau geplant
Architektur
07.08.2017 - Im französischen Nanterre nahe Paris soll mit "Arboretum" der weltweit größte Gebäudekomplex in Massivholzbauweise entstehen.

Der geplante Holzbau soll eine Fläche von insgesamt 125.000 m² umfassen. Foto: arboretum.fr

Der ökologische Bürokomplex, der ab 2018 auf einer neun Hektar großen Parkanlage am Ufer der Seine geplant ist, soll 125.000 m² umfassen, berichtet „Springer Professional“ online. Entwickelt wurde das Projekt von BNP Paribas Real Estate und Woodeum, die beim Bau neben dem Einsatz nachhaltiger Materialien auch eine bioklimatische Planung, die Wiederverwertung von Holz-Verschnitt und die Installation von Solar- und Geothermieanlagen zur Erzeugung regenerativer Energie vorgesehen haben, heißt es weiter.

In dem von den Architekten Laisné Roussel und François Leclercq entworfenen Holzbau sei zudem die Etablierung eines urbanen Agrikulturkonzepts als Kreislaufwirtschaft geplant. „In einem Obst- sowie einem großen Gemüsegarten sollen jährlich etwa 25 Tonnen Früchte aus kontrolliert biologischem und pestizidfreiem Anbau geerntet werden – für täglich 400 Mahlzeiten. Die Komposterde soll aus den biologischen Abfällen des Restaurants gewonnen, gesammeltes Regenwasser für die Bewässerung eingesetzt werden“, schreibt „Springer Professional“.

Auch ein modernes Arbeitsplatzkonzept solle umgesetzt werden. Geplant seien Besprechungsräume im Grünen, große Arbeitsflächen mit natürlichem Licht und sechs Meter hohen Decken, großflächige Terrassen auf jedem Stockwerk, Cafés und Bars entlang der Seine, einzigartige modulare Flächen in ehemaligen Industriegebäuden, abgeschirmte Arbeitsplätze im Außenbereich und auf einer Insel sowie ein Freilicht-Amphitheater mit 600 Sitzplätzen.

Bericht „Springer Professional“

Website „Arboretum“

Homepage BNP Paribas Real Estate

Homepage Woodeum

Webseite Laisné Roussel

Webseite François Leclercq 

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner