VELUX Banner 350x700 a
home branche Stadt Wien bekennt sich zu Holz
Branche
16.03.2017 - Nach Kritik des Wiener Stadtrechnungshofes am Einsatz von Holz für den Belag der Wientalterrasse bekennt sich die Stadt klar zum Einsatz von Holz als Baustoff in der Stadt.

Anliegen der Stadt ist es, mit der vom Architekturbüro Tillner & Willinger gestalteten Terrasse einen neuen Freizeitraum in einem der am dichtest besiedelten Gebiete der Stadt zu schaffen. Foto: wien.gv.at

Mit Anfang September 2015 wurde die erste von drei geplanten großflächigen Terrassen im Wiental eröffnet, die im Bereich zwischen Redergasse und Spengergasse liegt und die Bahntrasse der U4 überspannt . Eine Prüfung des Wiener Stadtrechnugnshofes ergab zwar eine fachgerechte Ausführung des Bauwerks, der Holzbelag der Terrasse, der bei extremen winterlichen Verhältnissen eine Sperre nötig macht, wurde allerdings bemängelt.

Holz sei ein wertvoller und ökologischer Baustoff, der für einzigartige Projekte wie die Wientalterrasse auch in Zukunft Verwendung finden werde - die Stadt Wien bekenne sich klar zum Einsatz von Holz an ausgewählten Standorten der Stadt, schreibt die MA 29 – Brückenbau und Grundbau in einer Stellungnahme. Im Bewusstsein der Charakteristik des Holzbohlenbelages und der damit verbundenen Oberflächenstruktur auf diesem Sonderbauwerk, habe die MA 29 die erforderlichen Maßnahmen gesetzt, um die Sicherheit der Benutzbarkeit zu gewährleisten.

Auch durch eine Pflasterung oder Asphaltierung der Terrasse hätte Probleme wie z.B. Rissbildung nicht ausgeschlossen, argumentiert das Amt. Auch die Anregungen die Oberfläche zu versiegeln oder mit rutschhemmenden Matten zu versehen, hätten die Zielsetzung des Projektes konterkariert. „Die entsprechenden Empfehlungen des Stadtrechnungshofs, die Rutschsicherheit zu dokumentieren bzw. die rechtliche Basis der angebrachten Schilder zu prüfen und andere Optimierungsvorschläge werden selbstverständlich erfüllt“, so die MA 29.

Aussendung MA 29

Wientalterrassen

Webseite Wiener Stadtrechnungshof

Homepage Architekturbüro Tillner & Willinger

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Videotipp der Redaktion

Abkühlung gefällig? Vielleicht in einem Pool aus Holz – so einfach geht’s!

Veranstaltungen & Termine

Vectorworks Stipendium
Einreichschluss: 15.07.2017
www.vectorworks.net

6. Holzsymposium
15.–16.07.2017, Hinterglemm
www.saalbach.com

Internationale Forstmesse Luzern
17.-20.08.2017, Luzern
www.forstmesse.com
holzmag 0417 Teil1 1eb_schriftzug
Die Themen im Heft 04.2017
  • Statt Schweinen spielen nun Kinder: Die erste Bauernhof-KITA Münchens.
  • Ein Fisch im Wasser: Was braucht es um sich in Innenräumen wohlzufühlen?
  • Baumart: Die Birke offenbart ihr Potenzial.
  • Farbakzente: Die farbig lasierten Deckenelemente schaffen moderne und freundliche Räume.
  • Eigenanbau: Die erste Erntephase der selbstwachsenden Möbel ist in vollem Gange.
star_banner