home branche Ligna 2017: Positive Bilanz
Branche
30.05.2017 - Mit einer deutlich gestiegenen Internationalität bei Ausstellern und Besuchern sowie einem nachhaltigen Schub bei der Digitalisierung ist am Freitag die Holzmesse in Hannover zu Ende gegangen.

Industrie 4.0 in allen Facetten war das Megathema auf der diesjährigen Ligna. Foto: Deutsche Messe

Nach fünf Messetagen ziehen die Veranstalter Bilanz: „Industrie-4.0-Konzepte für die Holzwirtschaft waren das beherrschende Thema der diesjährigen Ligna: Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung standen dabei im Mittelpunkt. Die Aussteller demonstrierten Lösungen in jeder Größenordnung und in allen Facetten, von komplexen vernetzten Anlagen für die Industrie bis hin zu Einstiegssystemen für handwerklich strukturierte Betriebe.“

In diesem Jahr ging die Messe erfolgreich mit einem neuen Flächenkonzept an den Start, um das Zusammenwachsen von Handwerk und Industrie bei der Anwendung von Technologien zu spiegeln. Mehr als 1.500 Aussteller präsentierten auf 129.000 Quadratmetern zukunftsweisende Lösungen und Technologien sowie innovative Fertigungsanlagen. 93.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern interessierten sich für die Neuheiten, Besucherzuwächse habe es dabei laut Veranstalter aus allen Regionen der Welt, insbesondere aus Asien, Nordamerika und Europa, gegeben. Neben Deutschland waren die Top Ten-Besucherländer Frankreich, Österreich, USA, Schweden, Belgien, Spanien, China, Polen, Italien und Russland.

Die nächste Ligna findet vom 27. bis 31. Mai 2019 statt.

Webseite Ligna 

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Videotipp der Redaktion

Holz ist der Baustoff für die Generationen von heute und morgen. Und wann bauen Sie ihr Holzhaus?

Veranstaltungen & Termine

Floating Room Competition
Einreichschluss: 01.09.2017
www.archistart.net

Bau + Energie Messe Bern
21.-24.9. 2017, Bern
www.bau-energie.ch

IMS Architecture Camp Wood

11.-14.10.2017, Forum Brixen, Dolomiten
Anmeldeschluss: 31.08.2017
www.ims.bz
holzmagazin0517eb_schriftzug
Die Themen im Heft 05-2017
  • Auf 16,70m über dem Straßenniveau lässt sich gut spielen: Deutschlands höchstgelegenste KITA.
  • Tiny Housing liegt voll im Trend. Wohin stellen Sie Ihr Tiny House?
  • Ein Schädling bedroht die Eschenbestände in Österreich.
  • Lärmreduzierung im Innenraum durch den Einsatz von Akustikplatten.
  • Die Planung der Holzbauarbeiten des HoHo Wiens sorgt für besondere logistische Herausforderungen.
star_banner