home branche Ligna 2017: Positive Bilanz
Branche
30.05.2017 - Mit einer deutlich gestiegenen Internationalität bei Ausstellern und Besuchern sowie einem nachhaltigen Schub bei der Digitalisierung ist am Freitag die Holzmesse in Hannover zu Ende gegangen.

Industrie 4.0 in allen Facetten war das Megathema auf der diesjährigen Ligna. Foto: Deutsche Messe

Nach fünf Messetagen ziehen die Veranstalter Bilanz: „Industrie-4.0-Konzepte für die Holzwirtschaft waren das beherrschende Thema der diesjährigen Ligna: Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung standen dabei im Mittelpunkt. Die Aussteller demonstrierten Lösungen in jeder Größenordnung und in allen Facetten, von komplexen vernetzten Anlagen für die Industrie bis hin zu Einstiegssystemen für handwerklich strukturierte Betriebe.“

In diesem Jahr ging die Messe erfolgreich mit einem neuen Flächenkonzept an den Start, um das Zusammenwachsen von Handwerk und Industrie bei der Anwendung von Technologien zu spiegeln. Mehr als 1.500 Aussteller präsentierten auf 129.000 Quadratmetern zukunftsweisende Lösungen und Technologien sowie innovative Fertigungsanlagen. 93.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern interessierten sich für die Neuheiten, Besucherzuwächse habe es dabei laut Veranstalter aus allen Regionen der Welt, insbesondere aus Asien, Nordamerika und Europa, gegeben. Neben Deutschland waren die Top Ten-Besucherländer Frankreich, Österreich, USA, Schweden, Belgien, Spanien, China, Polen, Italien und Russland.

Die nächste Ligna findet vom 27. bis 31. Mai 2019 statt.

Webseite Ligna 

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner