home branche Spatenstich für forstliches Kompetenzzentrum
Branche
19.06.2017 - Die Forstfachschule Waidhofen/Ybbs und die Forstliche Ausbildungsstätte Ort des Bundesforschungszentrums für Wald werden an einem Standort zu einem Bildungszentrum für die österreichische Forstwirtschaft.

Kern des neuen Bildungszentrums ein ehemaliges Jagdschloss mit See- und Traunsteinblick. Foto: forstfachschule.at

In der vergangenen „Woche des Waldes“ erfolgte der Spatenstich für das rund 1,5 Hektar große Areal in Traunkirchen, Oberösterreich. „Mit dem neuen Kompetenzzentrum können wir Aus- und Weiterbildung effektiv verbinden und innovative Lösungsansätze für die nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes entwickeln“, so Bundesminister Andrä Rupprechter.

Ab 2018 soll der Campus in Traunkirchen jährlich rund 120 Schülerinnen und Schüler sowie rund 8.000 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer ausbilden, ein neuer Forschungsschwerpunkt zum Thema „Wald.Wasser.Naturgefahren“ soll ebenfalls eingerichtet werden. Beim Bau selbst stehen das Prinzip der Nachhaltigkeit und der Rohstoff Holz im Vordergrund, informiert das BMLFUW in einer Aussendung. Für das klimaaktiv–Abzeichen „Gold“ seien damit sämtliche Bedingungen erfüllt, heißt es.

„Traunkirchen entwickelt sich mit diesem Kompetenzzentrum europaweit zu einer Forschungsdrehscheibe für Expertinnen und Experten der Forstwirtschaft“, sagt Landesrat Max Hiegelsberger. Insgesamt werden 35 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Homepage BMLFUW

Homepage Bundesforschungszentrums für Wald

Homepage Forstfachschule Waidhofen/Ybbs

Factsheet Forstliches Bildungszentrum Traunkirchen

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner