home branche Holz-Großprojekt in Graz
Branche
24.07.2017 - Im Südosten von Graz entsteht in der Nähe des Einkaufszentrums Murpark ein Großprojekt in Massivholzbauweise aus Cross Laminated Timber.

Noch in diesem Jahr soll der Holzbau Sternäckerweg fertiggestellt werden. Foto: © ÖWG Wohnbau

Das Wohnbauprojekt Sternäckerweg zählt zurzeit zu den größten Holzbaustellen in der Steiermark: In vier Bauabschnitten entstehen 400 Wohneinheiten mit etwa 27.400m² Wohnnutzfläche sowie ein Kindergarten. Beinahe das gesamte Projekt wurde von den Architekten der ARGE balloon architekten ZT-OG / gaft & onion ZT-KG in Massivholzbauweise mit Brettsperrholz geplant, der Keller und die Tiefgarage werden in Stahlbeton ausgeführt.

Stora Enso beliefert das Projekt mit rund 3.600m³ CLT, die Bearbeitungs- und die Vorfertigungsmöglichkeiten im Werk garantieren eine schnelle Umsetzung. Im Sommer 2016 wurde mit dem Bau der Wohnanlage begonnen, heuer sollen mit dem letzten Bauabschnitt die restlichen Wohnungen fertiggestellt werden.

Webseite CLT Stora Enso

balloon Architekten

gaft & onion 

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner