home branche Holzpavillon im Alpenzoo
Branche
08.08.2017 - Der neue hölzerne Pavillon von proHolz Tirol auf dem Alpenzoo-Gelände in Innsbruck bietet ab sofort die Möglichkeit, sich zu Themen rund um Forst und Holz zu informieren.

Der schneckenförmige Bau mit seinen bogenförmigen Wandelementen erforderte eine exakte Ausarbeitung. Foto: sema software

Bereits im letzten Jahr hatten SchülerInnen der HTL Imst und der HTL Bau und Design in Innsbruck sowie StudentInnen des Architekturwesens im Rahmen eines Wettbewerbs spannende Entwürfe für den Pavillon in Holzbauweise geliefert. Obwohl die Studierenden der Universität Innsbruck den ersten Preis erhielten, wurde der Entwurf der Zweitplatzierten Marko Melmer und Jonathan Sternberger von der HTL Imst realisiert, „da dieser für die Umsetzung im anspruchsvollen Gelände und Ambiente des Alpenzoos am besten geeignet war“, heißt es in einer Mitteilung von proHolz Tirol.

Der Holzbau erinnere im Grundriss an ein Schneckenhaus, der fertige Informationspavillon der Forst- und Holzwirtschaft füge sich ideal in das anspruchsvolle Gelände des Alpenzoo Innsbruck ein, heißt es weiter. Am bereits bestehenden „Holzweg“ können sich Besucher über heimische Baumarten informieren, der proHolz Pavillon erweitere nun dieses Angebot  mit Themen rund um die Forst- und Holzwirtschaft: „Mit diesem Pavillon konnten wir ein unkonventionelles Aushängeschild für den Holzbau schaffen und aufzeigen, was mit dem Werkstoff Holz auch in Sonderfällen möglich ist.“

proHolz Tirol

Webseite Alpenzoo Innsbruck

HTL Imst 

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner