home branche Holzjobs der Zukunft
Branche
12.10.2017 - Über 1000 steirische SchülerInnen informierten sich im Rahmen des „Genialen Holzjobtages“ von proHolz Steiermark über Berufe mit Holzschwerpunkt.

Forsttechnik wurde beim „Genialen Holzjobtag“ in Bruck an der Mur für die SchülerInnen erlebbar. Foto: © proHolz Steiermark Jimmy Lunghammer

Berufe der gesamten Holz-Wertschöpfungskette und Ausbildungsstätten präsentierten sich den Jugendlichen in der Forstschule Bruck. Fachexperten stellten zukunftsweisende Arbeitsplätze und Ausbildungswege in der Holzbranche vor, die Jugendlichen hatten die Möglichkeit, Jobs kennenzulernen und bei den unterschiedlichen Stationen Techniken und Geräte auszuprobieren.

Besonders beeindruckend waren Holzerntemaschinen wie Harvester und Forwarder, bei den Tischlern, Zimmermännern, Holz- oder Papiertechnikern konnten die SchülerInnen die Werkzeuge selber in Hand nehmen und sich in den verschiedenen Berufssparten versuchen. „Der Geniale Holzjobtag ist eine wichtige Veranstaltung, vor allem für 4. Klassen, die wirklich kurz vor ihrer Berufswahl stehen. Sie werden bestens informiert und können selbst praxisnah mit Holz arbeiten“, sagt Ursula Fogy, Lehrerin der Neuen Mittelschule Bruck.

Die gesamte Wertschöpfungskette Holz sichert Green Jobs für die nächsten Generationen, ist Doris Stiksl, Geschäftsführerin von proHolz Steiermark, überzeugt: „Die Holzbranche punktet mit einem nachhaltigen Zukunftskonzept. Sie nutzt den regional verfügbaren, nachwachsenden Rohstoff Holz und stellt Anwendung modernster Technologien innovative Produkte her. In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenwende ist Holz DER ökologischste Werk- und Baustoff. Wer mit Holz arbeitet, wirkt an einem zukunftsfähigen Wirtschaftssystem mit.“

Webseite pro:Holz Steiermark

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner