home branche Holz mit unverwechselbarem Klang
Branche
02.11.2017 - Beim Finale des Musikwettbewerbs „Holz klingt gut“ im Linzer Bruckner-Haus wurden die besten heimischen Kompositionen für Holzinstrumente präsentiert.

Im Linzer Bruckner-Haus spielten die zehn Finalisten auf ihren Holzinstrumenten um den Wettbewerbssieg. Foto: pixabay.com

In einer Kooperation des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) mit dem Österreichischen Blasmusikverband wurde unter allen jungen musikalisch-kreativen MusikerInnen der„Sound des Holzes“ gesucht. Kompositionen zum Thema „Holz klingt gut“ konnten in jedem Genre eingereicht werden.

Zehn Finalisten-Ensembles, jeweils eines aus den neun Bundesländern und aus Südtirol, stellten ihre drei bis fünf Minuten langen Werke, die ausschließlich auf Holzinstrumenten gespielt wurden, in Linz vor: Den Bundessieg errang das Ensemble „PalaCinque“ aus der Steiermark. Das Bläserquintett, das sich eigens für den Musikwettbewerb zu einer reinen Holzbesetzung umformierte, überzeugte mit seinem Werk „Auf dem Holzweg - Metamorphosen für Bläserquintett“, das die Verwandlung eines bekannten Weihnachtsliedes zum Hauptthema beschreibt. Der zweite Platz ging an das Salzburger Ensemble „Magic Percussion“, den dritten Platz belegten „Die Vielfältigen“ aus Kärnten.

„Es freut mich besonders, dass Musikerinnen und Musiker aus unseren Bundesländern Kreativität und Musikalität bewiesen haben und durch ihre Ideen nachhaltig die Wichtigkeit von Holz in seiner Vielseitigkeit in unseren Gemütern verinnerlichen konnten“, so Helmut Schmid, Bundesjugendreferent des Österreichischen Blasmusikverbandes. Die aus unterschiedlichen Holzarten bestehenden Siegertrophäen in Form eines Notenschlüssels wurden vom Linzer Künstler Paul Florian Aigner gefertigt und stehen „für die unerschöpfliche Vielfalt der Musik und das wundervolle Zusammenspiel von Holz und Musik.“

Österreichischer Blasmusikverband 

Webseite BMLFUW

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner