home branche Open Source Wood-Preis an Maarten van der Breggen
Branche
21.11.2017 - Im Rahmen seines Open-Innovation-Projektes hat das finnische Holzunternehmen Metsä Wood zum ersten Mal den Open Source Wood-Preis verliehen.

Das Maskerade-System besteht aus industriell vorgefertigten Elementen, die schnelle und grüne Bauprozesse bei geringem Gewicht ermöglichen. Foto: Metsä Group

Der niederländische Architekt Maarten van der Breggen ist mit seinem Maskerade-Baukonzept der erste Preisträger: Maskerade ist ein modulares System, das sich die standardmäßig vorhandenen Möglichkeiten von Kerto-Furnierschichtholz zunutze macht, informiert Metsä Wood in einer Aussendung. „Die Elemente sind so ausgelegt, dass sie einer langfristigen Vision von Flexibilität und Nachhaltigkeit entsprechen und Architekten und Technikern in Bezug auf Design und Materialverwendung Freiheit ermöglichen.“ Das System basiere auf einer vertikalen Bauweise und mache es möglich, fünf Stockwerke an nur einem Tag zu bauen - und das wind- und wasserfest, heißt es weiter.

„Ich bin Architekt und es ist mir wichtig, die Grundsätze des Maskerade-Designs zu teilen,“ sagt Preisträger van der Breggen. „Das Teilen über eine Open Source-Plattform ist nötig, um eine industrielle Art von Elementproduktion, Innovation und Marketing zu erreichen. Nur über eine Zusammenarbeit können wir die Anzahl an Gebäuden aus Holz erhöhen.“

Mit der Open Source Wood-Initiative von Metsä Wood sollen Architekten, Designer und Ingenieure ihre Kräfte bündeln sowie Innovationen und ihr Wissen über den großangelegten, modularen Holzbau teilen: Das Unternehmen ruft alle Architekten und Techniker dazu auf, ihre Innovationen im Bereich Holzbau zu veröffentlichen. Metsä veröffentlicht nun eigene Innovationen und hat 2017 einen Preis in Höhe von 30.000 € für außergewöhnliche Designs ausgeschrieben. „Ich hoffe, dass diese Auszeichnung andere Techniker und Architekten ermutigt, ihre Innovationen in Open Source Wood zu teilen,“ sagt Mikko Saavalainen, SVP Business Development bei Metsä Wood.

Intitiative Open Source Wood 

Webseite Metsä Wood

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.

Zitat der Woche

„Holz hat eindeutig den Vorteil ganzjährig montiert werden zu können.“
Rupert Burgschwaiger, Geschäftsführer Holzbau Burgschwaiger
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner