home technik Teakholz trifft Design
Technik
09.05.2017 - Mit der Esstischserie „Raw“, die der dänische Designer Henrik Pedersen für das Möbelunternehmen Gloster geschaffen hat, werden alte Teakbäume lebendig.

Der auffällige Tisch ist in einer Indoor- und in einer Outdoor-Variante erhältlich. Foto: © Gloster

Der Name der außergewöhnlichen Kollektion ist dabei kein Zufall: Das rohe Holz der verwendeten Teakstämme ist nur poliert. Die Tische werden aus besonders alten Bäumen mit einem Durchmesser von bis zu 3,50 Meter gefertigt, wie der Blog „wohndesigners.at“ berichtet.

Das Teakholz wird nicht, wie sonst üblich, geordnet, sortiert und standardisiert, sondern macht mit seinen Jahresringen, Astlöchern und der individuellen Maserung jeden Tisch zum Einzelstück. Das „Raw-Konzept“ feiere „das Unvorhersehbare und achtet die Unregelmäßigkeiten der Natur“, so „wohndesigners.at“. Pedersens Esstisch-Kollektion ist auf 40 Stück limitiert.

Bericht „wohndesigners.at“

Website Gloster

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

holzmag 0317eb_schriftzug
Die Themen im Heft 03.2017
  • Stroh, Holz und Lehm: Zwei Studenten wollen die ökosoziale Wende.
  • Holzbau in Kärnten: Branchen-Aufschwung durch außergewöhnliche Holzprojekte.
  • Nadelbaum: Auf Tuchfühlung mit der Douglasie.
  • Digitalisierung: Was der Begriff "Industrie 4.0" für die Holzbranche bedeutet.
  • Holzverbindungen: Mit dem Holznagel zum mehrgeschossigen Bau.
star_banner