home technik Teakholz trifft Design
Technik
09.05.2017 - Mit der Esstischserie „Raw“, die der dänische Designer Henrik Pedersen für das Möbelunternehmen Gloster geschaffen hat, werden alte Teakbäume lebendig.

Der auffällige Tisch ist in einer Indoor- und in einer Outdoor-Variante erhältlich. Foto: © Gloster

Der Name der außergewöhnlichen Kollektion ist dabei kein Zufall: Das rohe Holz der verwendeten Teakstämme ist nur poliert. Die Tische werden aus besonders alten Bäumen mit einem Durchmesser von bis zu 3,50 Meter gefertigt, wie der Blog „wohndesigners.at“ berichtet.

Das Teakholz wird nicht, wie sonst üblich, geordnet, sortiert und standardisiert, sondern macht mit seinen Jahresringen, Astlöchern und der individuellen Maserung jeden Tisch zum Einzelstück. Das „Raw-Konzept“ feiere „das Unvorhersehbare und achtet die Unregelmäßigkeiten der Natur“, so „wohndesigners.at“. Pedersens Esstisch-Kollektion ist auf 40 Stück limitiert.

Bericht „wohndesigners.at“

Website Gloster

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Vorarlberg setzt auf die heimische Ressource Holz. Architektur, Ökologie & gutes Handwerk bilden dabei die Formel zum Erfolg.
hm0717 Covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 07-2017
  • Wenn Ästhetik und Statik  Hand in Hand gehen, können wir nur staunen.
  • Das teuerste heimische Holz ist anspruchsvoll. Vielleicht ist Nussholz auch gerade deshalb so beliebt in der Möbelindustrie?
  • Personalrochaden des letzten Jahres kurz und knapp zusammengefasst.
  • Was ist öko? Ein kurzer Überblick über Norm, Zertifikate und Gütesiegel.
star_banner