home technik Leuchtender Pyramidenkogel
Technik
26.06.2016 - Seit Mitte Juni erstrahlt der weltweit höchste Holz-Aussichtsturm am Keutschacher See in Kärnten jede Nacht in kräftigen Farben.

1,3 Millionen Menschen haben seit der Eröffnung den weltweit höchsten Holz-Aussichtsturm besucht. Foto: Gerhard Maurer

Vier Jahre nach seiner Eröffnung wird die 100 Meter hohe Holzkonstruktion auf dem Pyramidenkogel zum strahlenden Leuchtturm: Insgesamt wurden auf dem Aussichtsturm 164 speziell entwickelte LED-Strahler installiert. Jeder Strahler ist mit drei weißen, roten, grünen und blauen Leuchtdioden ausgestattet, durch die Kombination dieser vier Grundfarben kann eine große Anzahl an Mischfarben erzeugt werden. Alle Strahler sind einzeln steuerbar, elliptische Linsen fokussieren das Licht auf die Holzträger des Turmes. Im Dunkel der Nacht werden dadurch die formgebende Struktur des Turmes und dessen Drehung sichtbar.

Entwickelt wurde die neue Attraktion von Markus Klaura, einem der beiden Turmarchitekten, sowie dem Klagenfurter Lichtdesigner Hanno Kautz: „Uns war es wichtig, neben den künstlerischen und technischen Herausforderungen auch ökologisch und wirtschaftlich ein klares Zeichen zu setzen.“ Die LED-Beleuchtung bringe eine Energieersparnis von 90 Prozent gegenüber den bisherigen Beleuchtungskörpern, ab Mitternacht werde die Leistung der LED-Strahler außerdem auf einen „Schlummermodus“ mit 40 Prozent Lichtkraft herunter gefahren. Zusätzlich werde keine UV-Strahlung produziert, wodurch weniger Insekten angezogen würden.

Die Kosten für die Lichtanlage belaufen sich laut der Aussichtsturm-Betreiber auf 230.000 Euro und werden zur Gänze aus den bisherigen Einnahmen getragen.

Pyramidenkogel 

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Videotipp der Redaktion

Holz ist der Baustoff für die Generationen von heute und morgen. Und wann bauen Sie Ihr Holzhaus?

Veranstaltungen & Termine

Bau + Energie Messe Bern
21.-24.09. 2017, Bern
www.bau-energie.ch

Holz_Haus_Tage 2017
05.-06.10.2017, Bad Ischl

www.holzforschung.at

IMS Architecture Camp Wood

11.-14.10.2017, Forum Brixen, Dolomiten
Anmeldeschluss: 31.08.2017
www.ims.bz
holzmagazin0517eb_schriftzug
Die Themen im Heft 05-2017
  • Auf 16,70m über dem Straßenniveau lässt sich gut spielen: Deutschlands höchstgelegenste KITA.
  • Tiny Housing liegt voll im Trend. Wohin stellen Sie Ihr Tiny House?
  • Ein Schädling bedroht die Eschenbestände in Österreich.
  • Lärmreduzierung im Innenraum durch den Einsatz von Akustikplatten.
  • Die Planung der Holzbauarbeiten des HoHo Wiens sorgt für besondere logistische Herausforderungen.
star_banner