home technik Whiskeyfässer werden zu Holz-Gitarre
Technik
11.07.2017 - Die Bushmills Irish Whiskey-Destillery und der Akustikgitarrenhersteller Lowden Guitars haben gemeinsam eine neue Gitarre in begrenzter Auflage gefertigt.

Whiskey trifft Musik im Holz-Instrument der beiden nordirischen Traditionsbetriebe. Foto: Bushmills

Die „Bushmills x Lowden“ F-50-Gitarre, von der nur acht Stück verkauft werden, kombiniert jahrhundertealte Handwerkstechniken im Fass- und Geigenbau mit drei traditions- und charakterreichen Holzarten: Bushmills Irish Whiskey-Fässer für die Intarsien am 12. Bund und auf dem Resonanzboden, die Randeinlagen, Rosetten- und Kopfintarsien; Moorkieneiche für die Rückseite und Seiten des Klangkörpers; und Redwood-Senkholz für die Resonanzdecke. Dies erzeugt sanfte, warme Töne und soll jeder Note Klarheit und Energie verleihen.

Ein weiteres Merkmal der besonderen Holz-Gitarre ist ein aus einem Küferhammer und einem Geigenbauermeißel geformtes Kreuz, das die Kooperation der zwei Handwerke symbolisiert. Auf der Rückseite repräsentieren zwei Linien die Fassdauben der Bushmills Irish Whiskey-Fässer sowie die Weitergabe von Fertigkeiten von einer Generation zur nächsten. „Es war ausgesprochen interessant, die Bautechnik der Fässer aus der Nähe zu sehen und zu verstehen, wie sie dem Whiskey seine Farbe und Geschmacksnoten verleihen“, so George Lowden.

Wer in den Genuß einer „Bushmills x Lowden“-Gitarre kommen möchte, muss ein bisschen tiefer in die Tasche greifen: Ein Exemplar der limitierten Auflage kostet £ 8.500, das sind etwa 9.600 Euro.

Video zum Gitarrenbau

Webseite Lowden Guitars

Webseite Bushmills

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Videotipp der Redaktion

Holz ist der Baustoff für die Generationen von heute und morgen. Und wann bauen Sie Ihr Holzhaus?

Veranstaltungen & Termine

Bau + Energie Messe Bern
21.-24.09. 2017, Bern
www.bau-energie.ch

Holz_Haus_Tage 2017
05.-06.10.2017, Bad Ischl

www.holzforschung.at

IMS Architecture Camp Wood

11.-14.10.2017, Forum Brixen, Dolomiten
Anmeldeschluss: 31.08.2017
www.ims.bz
holzmagazin0517eb_schriftzug
Die Themen im Heft 05-2017
  • Auf 16,70m über dem Straßenniveau lässt sich gut spielen: Deutschlands höchstgelegenste KITA.
  • Tiny Housing liegt voll im Trend. Wohin stellen Sie Ihr Tiny House?
  • Ein Schädling bedroht die Eschenbestände in Österreich.
  • Lärmreduzierung im Innenraum durch den Einsatz von Akustikplatten.
  • Die Planung der Holzbauarbeiten des HoHo Wiens sorgt für besondere logistische Herausforderungen.
star_banner