Das neu gestaltete Einfamilienhaus in Bregenz-Fluh wurde für den Vorarlberger Holzbaupreis 2017 nominiert.
Durch die großen Fensterelemente öffnet sich das Einfamilienhaus zur Talseite hin. Bild: fischer architektur
Die Planung des Neubaus eines Einfamilienhauses in Bregenz-Fluh stellte eine Herausforderung für die Architekten von fischer architektur dar. Der nach Süden leicht abfallende Hang sorgte für die Planungsidee. Die vorhandene Topographie sollte durch den Neubau so wenig wie möglich verändert werden. Durch eine konsequente Ausrichtung nach Süden gibt das Haus auf der Nordseite nur wenig von seinem Inneren preis.

Harmonie und Ruhe
Durch die vertikale Holzverschalung aus vorpatinierter Weißtanne harmoniert das Einfamilienhaus gut mit seiner Umgebung. Das Haus wurde teilunterkellert auf einem massiven Sichtbetonsockel in Holzbauweise konzipiert. Neben dem Wohnhaus steht eine Garage mit Holzlager und einem kleinen Nebenraum. Die Positionierung von Wohnhaus und Nebengebäude ergibt auf beiden Grundstücksseiten Hofsituationen und schirmt vor neugierigen Blicken ab. Alle nicht genutzten Flachdachflächen sind begrünt.

fischer architektur

Kommentare  

#3 Andreas-Th. Mayer 2017-09-18 11:04
Habe es auch schon "live u. in Farbe" gesehen! Sehr schöne Details und Handwerklichkei t - Der Baukörper fügt sich wunderbar in die Umgebung. Hier lässt sich's leben!
#2 Harald Roser 2017-09-17 11:24
Die aussergewöhlich e Qualität in Entwurf und Ausführung kann ich bestätigen. Ich war vor Ort.
#1 Andrea Exner 2017-09-02 14:04
Gratulation.
Ein hervorragendes Beispiel für zeitgemäßes und maßvolles Bauen. Die eingesetzten Materialien harmonieren.
Die Proportionen überzeugen.

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.