home architektur Holzhochhaus für São Paulo
Architektur
02.10.2017 - In der brasilianischen Metropole soll im Viertel Vila Madalena ein 13-stöckiges Hochhaus aus Holz realisiert werden.

Holz als Baumaterial für ein Hochhaus ist inr São Paulo etwas komplett Neues. Foto: Amata/Triptyque/Divulgação

Das Architekturbüro Triptyque und das Forstunternehmen Amata wollen mitten in der Stadt eine grüne Oase schaffen, berichtet „BauNetz“ online. Die „13 Stockwerke mit einer Gesamtfläche von 4.700 Quadratmetern werden komplett aus CLT-Holzplatten geplant“, heißt es. Entstehen solle eine expressive Struktur aus Diagonalträgern und hervortretenden Etagenplatten, die insgesamt eine weit abgetreppte Baufigur formen.

Neben Holz werde bei dem „Amata“ genannten Hochhaus Glas ein maßgebliches Material sein. In dem Holzgbäude sollen Wohnungen, Büros, Geschäfte und Gastwirtschaft untergebracht werden. „Das Joint-Venture aus Architekturbüro und Holzgewerbe will mit dem Projekt einen Beitrag zum ökologischen Wandel in Brasilien leisten“, schreibt „BauNetz“.

Bericht „BauNetz“

Webseite Triptyque

Webseite Amata

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz für 2019! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Der Spatenstich ist Vergangenheit, die Holzlieferanten stehen fest. Nun blicken wir in die Zukunft der Seestadt – dem HoHo Wien.

Zitat der Woche

„Nur ein kompakter Baukörper kann geringste Energiekosten garantieren.“
Herwig Zöhrer, Architekt
Mehr dazu lesen Sie bald in der Ausgabe 01-18 des holzmagazins.

Veranstaltungen & Termine

Dach+Holz, International
20.02.-23.02.2018, Köln
www.dach-holz.com

Energiesparmesse
02.03.-04.04.2018, Wels
www.energiesparmesse.at

Int. Passivhaustagung
09.03.-10.03.2018, München
passivhaustagung.de
hm0817 coverwebeb_schriftzug
Die Themen im Heft 08-2017
  • Die zwei Architekten können beruhigt rutschen, nachdem sie einen Kindergarten in Passivhausqualität geplant haben.
  • Die Tanne macht sich nicht nur als Weihnachtsbaum hervorragend.
  • Ökologisch dämmen liegt schon länger im Trend. Dämmen mit Stroh, das ist aber neu.
  • Unsichtbar und sicher: Neues rund um das Thema Beschläge.
star_banner