home architektur Größter Holzbau Berlins entsteht
Architektur
24.04.2018 - In der vergangenen Woche wurde der Grundstein für das bislang größte Holzgebäude in der deutschen Hauptstadt gelegt, das in nur einem halben Jahr fertiggestellt sein soll.
Der Rohbau von „Walden 48“ kann laut Webseite in weniger als zwei Monaten vollständig errichtet werden. Foto: walden48.de / www.render-manufaktur.com

Im Stadtteil Friedrichshain sollen auf dem Areal eines ehemaligen Friedhofs 40 Wohnungen verteilt auf 5.500 Quadratmetern Bruttogeschossfläche gebaut werden. Die auf Holzarchitektur spezialisierte ARGE Scharabi Raupach zeichnet für „Walden 48“, das weitestgehend aus Holz errichtet wird, verantwortlich.

Die tragenden Wände des siebengeschössigen Gebäudes werden aus Massivholz bestehen und bleiben einseitig holzsichtig, heißt es auf der Webseite von Anne Raupach Architektur. „Die Geschossdecken werden als Holz-Betonverbunddecken mit holzsichtiger Untersicht und die Fassaden als nichttragende Holzrahmenkonstruktion mit Holzfaserdämmung erstellt.“ Die Hoffassade sowie die Fassaden des Erdgeschosses und des Staffelgeschosses bestünden aus umbeschichtetem Lärchenholz, die hochschallgedämmte Straßenfassade erhalte eine schützende Haut aus Schieferplatten.

Das Gebäude wird insgesamt 60 Meter lang sein, „die Wohnungen mit 13 Metern Tiefe sind als Schotten angelegt, die sich mit 7,20 Metern konstruktiver Spannweite von der Nord- bis zur Südfassade erstrecken“, berichtet „enbausa.de“. Um den Bauherren größtmöglichen Gestaltungsspielraum zu bieten, würden die Schotten ohne Stützen oder tragende Wände realisiert. Dies mache loftartige Wohnungen ebenso möglich wie kleinteilige Grundrisse. (cst)

Bericht enbausa.de

Webseite "Walden 48"

Scharabi Architekten

Anne Raupach Architektur

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Abstimmung

Was sind Ihrer Meinung nach die größte Herausforderung für den Holzbau?

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz für 2019! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Die Städte übertreffen sich laufend mit der Anzahl der Stockwerke der geplanten Holzhochhäuser. Das weltweit höchte Holzhochhaus – das HoHo Wien – wird noch dieses Jahr eröffnet, bis 2041 will Tokio mit 350m das höchste Holzhaus bauen. Wolkenkratzer aus Holz haben Potenzial – sehen so die Städte der Zukunft aus?

Zitat der Woche

„Wie man sieht kann man aus Holz auch schwierige Formen herstellen, wenn es erforderlich ist.“
Ursula Martina Markut, Architektin, über den spektakulären Zubau der Peterskirche in St.Lambrecht. Mehr dazu bald im neuen holzmagazin.

Veranstaltungen & Termine
 

BIM Forum
24.05.2018, Wien
www.businesscircle.at

Österreichische Forsttagung 2018
24.-25.05.2018, Eisenstadt

www.forstverein.at

Carrefour International Du Bois
30.05.-01.06.2018, Nantes
www.timbershow.com
holz 02 18 covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 02-2018
  • Bei der Sanierung einer Propstei legte dieser Architekt sein Augenmerk auf die Erhaltung der historischen Substanz.
  • Roboter als Handwerker sorgen für außergewöhnliche Verbindungstechniken. Alles über "Holz nähen"-
  • Wir werfen einen Blick nach Köln, wo dieses Jahr die Dach+Holz, International stattfand. Ein Überblick der neuesten Produkte.
  • Hohlraumböden bieten ausreichend Platz für die Haustechnik und ermöglichen eine flexible Gestaltung.
star_banner
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.