Anfang September wurde auf dem neuen Holz-Forschungscampus der deutschen TU Kaiserlautern im Diemersteiner Tal ein Pavillon aus Brettsperrholz-Recycling-Abschnitten eingeweiht.

Der Zusammenbau der hölzernen Pavillon-Einzelteile ähnelte einem dreidimesionalen Puzzle. Foto: bauen mit Holz/CLTech

Der Holzpavillon wurde von Juniorprofessor Christopher Robeller und seinem Team mit Hilfe von digitaler Technik entworfen und gefertigt, die Architekten haben außerdem eng mit dem Holzbauunternehmen CLTech zusammengearbeitet. Das Besondere: Es kam nur Naturmaterial zum Einsatz, verwendet wurden ausschließlich Recycling-Abschnitte aus der Produktion von Brettsperrholz. Der fertige Pavillon, der im Eingangsbereich des Holz-Forschungscampus des Fachbereichs Architektur aufgestellt wurde, hat eine Spannweite von 12 Metern und eine Holzkuppel mit 100 Quadratmetern Fläche.

Robeller hat im Vorfeld eine Software entwickelt, die berechnet, wie sich komplexe Gebäudeteile aus Holz ähnlich wie bei einem Puzzle am besten aus Einzelteilen zusammensetzen lassen: „Eine Fräsmaschine fertigt dabei die Teile nach diesen Vorgaben an“, sagt er. „Sie müssen danach nur zusammengebaut werden.“ Im Gegensatz zu andern Bauweisen war hier keine Unterkonstruktion nötig, und auch die Verbindungselemente sind aus Holz. „In seiner Art ist der Pavillon weltweit einzigartig.“

Der neue Holz-Campus ist Teil des Forschungsbereichs „T-Lab Holzarchitektur und Holzwerkstoffe“ – einem Kompetenzzentrum für Holz im Fachbereich Architektur. Gearbeitet wird hier unter anderem an neuen Bauweisen, -techniken und -strukturen und daran, wie Holz im Bauwesen künftig stärker Verwendung finden kann. Auch neue digitale Techniken spielen hierbei eine wichtige Rolle. Die Forschung ist dabei an der Schnittstelle von Architektur, Informatik, Bauingenieurwesen und Fertigungstechnik angesiedelt. (cst)

TU Kaiserlautern

Webseite CLTech 

Bericht „bauen mit Holz“ 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.