Riehle+Assoziierte haben in Zusammenarbeit mit Carmody Groarke den geladenen Planungswettbewerb für den Evangelischen Campus in Nürnberg gewonnen – Holzfassade mit Loggien inklusive.

In das umgestaltete Gebäude sollen mehrere bestehende Institutionen, unter anderem zwei Hochschulen, einziehen. Foto: © Carmody Groarke Ltd. und Riehle+Assoziierte

Im Juli 2019 hatte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB) einen Architekturwettbewerb für die Neugestaltung der ehemaligen Oberpostdirektion ausgelobt, ein 45.000 Quadratmeter umfassender Komplex aus den Siebzigerjahren. Zur Teilnahme wurden 15 Architekturbüros in Zusammenarbeit mit Büros für Freianlagenplanung eingeladen: Gegenstand der Wettbewerbsaufgabe war „die Schaffung eines zukunftsweisenden Ensembles, das in innovativer und zugleich wirtschaftlicher Form Raum für Begegnung und Kommunikation, Ausbildung, Lehre und Forschung schafft und zeitgemäße Arbeitsplätze bietet“, so die ELKB online.

Der Siegerentwurf ersetzt die Wandpaneele aus Fertigbeton mit einer leichtgewichtigen Holzbauweise, berichtet „detail.de“. Dadurch „lassen sich neue horizontal als auch vertikal angeordnete Nutzungsräume in der ursprünglichen Gebäudeeinteilung erschließen“, heißt es weiter. Die hölzerne Balkon- und Sonnenschutzstruktur lege sich laut ELKB wie ein weicher Mantel um alle Bauteile und nehme dem Bestandsgebäude seinen unnahbaren Charakter. Leichtigkeit, Offenheit, Zugänglichkeit und ein angemessener Umgang mit natürlichen Ressourcen prägen den neuen Evangelischen Campus.

Ein zentraler, von allen Seiten zugängiger, öffentlicher Hof empfängt die Besucher und Nutzer und „offeriert die Adressen der einzelnen Funktionen im gemeinschaftlichen Freiraum“. Der Bestand werde, bei weitestgehendem Erhalt der Bausubstanz, zu einem einladenden, selbstbewussten und großzügigen Gebäudeensemble mit eindeutigem Campuscharakter, umgewandelt, so die ELKB. (cst)

Bericht „BauNetz“ 

Bericht „detail.de“ 

ELKB 

Webseite Carmody Groarke Ltd. 

Webseite Riehle+Assoziierte GmbH+Co. KG

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.