Das Nationalstadion in Japan ist nicht nur durch seine außergewöhnlich weitreichende Stahl-Holz-Konstruktion so spannend, auch die Integration der Natur ist einzigartig.

Serie: Nationalstadion Tokyo

47.000 Pflanzen finden am Neuen Nationalstadion für Japan Platz – mit den Jahren soll sich das Gebäude noch mehr in seine Umgebung fügen und der Stadt Tokyo einen weiteren Grünraum bieten. Foto: Japan Sport Council

In der Gebäudegestaltung sind zahlreiche lebende Pflanzen integriert. Insgesamt 47.000 Bäume wurden rund um die Anlage gepflanzt, somit soll sich das Stadion mit den Jahren und den Menschen verändern. „Das Design des Stadions ist einfach und zeitlos, aber besonders in der Blütezeit sieht das Stadion aus wie eine große Pflanze“, meinte der Architekt 2016 zu den Entwürfen. Damit soll sich das Stadion fast nahtlos in den Grünraum um den Meiji-Schrein fügen, einem wichtigen Naturgebiet im Stadtteil Shinjuku in Tokyo.

Werde holzmagazin-Abonnent

Sie wollen noch mehr Bilder, mehr Pläne, mehr Hintergrundinfos. Mehr News, Kolumnen und Lösungen. Dann sind Sie bei uns genau richtig! Jetzt abonnieren und die Vorteile genießen!

Alle Infos zum Abo
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.