Besonders wenn in Städten mehr Platz gewonnen werden muss, greifen viele Architekt*innen inzwischen auf Holzbau zurück. So auch g2o Architekten bei einer Erweiterung in Stuttgart.

Nach der Aufstockung in Stahl- Holzbauweise mit Brettsperrholz Dach- und Deckenelementen wirkt das ehemalige Backsteingebäude als einfarbiger Monolith. Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

In Zeiten von mangelndem Wohnraum wird in vielen Gebieten aktuell versucht nicht noch mehr Boden zu versiegeln sondern bestehende Strukturen zu nutzen und entsprechend zu verändern. Diesen Gedanken haben auch g2o Architekten verfolgt, als sie die zweistöckige Erweiterung eines Hauses in Stuttgart planten und dabei drei Geschosswohnungen, zwei 1-Zimmer-Apartments sowie Büroräume mitten im Herzen der Stadt geschaffen haben.

Werde holzmagazin-Abonnent

Sie wollen noch mehr Bilder, mehr Pläne, mehr Hintergrundinfos. Mehr News, Kolumnen und Lösungen. Dann sind Sie bei uns genau richtig! Jetzt abonnieren und die Vorteile genießen!

Alle Infos zum Abo
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.