Das gemeinschaftliche Wohnprojekt KooWo in der Steiermark lud zum Tag der offenen Tür und ließ hinter die Lärchenfassade blicken.

Serie: Gemeinschaftliche Bau- und Wohnprojekte

Wohnen ist für viele etwas zutiefst Privates. Dass es auch als gemeinschaftliches Erlebnis begriffen werden kann, zeigen in der jüngsten Vergangenheit einige neue Bau- und Wohnprojekte. Hier wird ausprobiert und erforscht, wie nachhaltiger und ressourcenschonender, aber auch menschlicher geplant und gelebt werden kann. Und was hat eigentlich Holz damit zu tun?


Design trifft Autarkie: An diesem Ort werden mehrerlei Träume wahr. Foto: KooWo

Eine herbstliche Stimmung liegt in der Luft, als sich Ende August eine bunte Mischung an Menschen in dem alten, mit Holz renovierten Dreikanthof im malerischen Volkersdorf, nur 20 Minuten östlich von Graz, versammeln. Sie alle interessieren sich für dieses außergewöhnliche Projekt, das 2016 ins Leben gerufen wurde und nun seit einem Jahr bewohnt wird. KooWo – Kooperatives Wohnen nennt es sich, und heute ist hier Tag der offenen Tür.

Vorzeigeprojekt für Architektur und Gemeinschaft

Auch wenn es sich einige Besucher*innen wünschen würden, freie Wohnungen gibt es im Moment keine. 42 Erwachsene und 30 Kinder beleben die kleine Siedlung mit den drei neu gebauten, zweistöckigen Holzhäusern, die auf dem ca. 4 ha großen Grundstück platziert wurden. Trotzdem: Wie das hier alles entstanden ist, interessiert viele – neben Jungfamilien sind vor allem Architekt*innen, Planer*innen und Ökolog*innen zu Besuch. Denn das Ziel des Projekts ist nicht nur das ökologische, gemeinschaftliche und generationsübergreifende Wohnen, sondern auch Arbeiten, Bauen und Landwirtschaften.

Werde Community-Mitglied

Sie wollen noch mehr Bilder, mehr Pläne, mehr Hintergrundinfos? Mehr News, Kolumnen und Lösungen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Kostenloses Probemonat
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.