Die bayerische Staatsregierung lässt für ihre Mitarbeitenden fünf Wohn- und Bürogebäude errichten – eines davon ein Holzbau im Passivhausstandard.

Nach Fertigstellung soll das Gebäude den Standard eines nachhaltigen Nullenergiegebäudes erreichen. Foto: eco+architekten.ingenieure Aichach

Die im Rahmen des Projekts „Behördensatellit“ geplanten Gebäude sind über ganz Bayern verteilt, sollen Regierungsmitarbeitenden einen kurzen Arbeitsweg bieten und so die täglichen Anfahrtsstrapazen in nahgelegene Metropolen umgehen. In Aichach wurde mit der Errichtung des vom Architekturbüro eco+architekten Ingenieure geplanten Gebäudes mit Anfang August begonnen.

Züblin Timber ist bei dem ökologischen Bauvorhaben für die Produktion der 500 m³ Wand- und Deckenelemente aus Brettsperrholz, die im eigenen Werk vorgefertigt und von einer ortsansässigen Zimmerei montiert werden, verantwortlich, so das Unternehmen in einer Aussendung. Neben ökologischen Baumaterialien wie Brettsperrholz und Dämmstoffen kommen auch modernste technische Anlagen zum Einsatz: Zwei Luft-Wasser-Wärmepumpen sorgen mit Unterstützung einer PV-Anlage für die Brauchwassererwärmung und die Kühlung des Gebäudes, eine Ladestationen für E-Autos ist am Gebäude integriert. Lüftungsanlagen in den Büro- und Wohneinheiten und Fenster mit 3-fach Verglasung machen das nachhaltige Konzept komplett. (cst)

Züblin Timer 

eco+architekten.ingenieure 

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.