An der Südtiroler Freien Universität Bozen wird ein berufsbildender Bacherlorstudiengang "Holzingenieurwesen" geschaffen.
Die Südtiroler Landesregierung hat der Errichtung des Studiengangs „Holzingenieurwesen“ an der Freien Universität Bozen Ende Januar zugestimmt. Foto: LPA
Der neue Studiengang an der naturwissenschaftlichen und technischen Fakultät soll Jugendlichen holzbau- und ingenieurstechnische Kompetenzen vermitteln und einen raschen Berufseinstieg ermöglichen, teilt die Südtiroler Landesverwaltung in einer Aussendung mit. Das "Holzingenieurwesen"-Studium werde zur Planung und Produktion von Halbfabrikaten, von Holzbestandteilen und Holzerzeugnissen, Holzeinrichtungen und Holzgebäuden befähigen.

Der Bachelorstudiengang trage den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes, der Holzbauindustrie und auch des Kunsthandwerks Rechnung, heißt es weiter. Auch sei der Studienplan in enger Zusammenarbeit mit der Arbeitswelt entstanden, wobei Anregungen lokaler und internationaler Betriebe mit eingeflossen seien.

Südtiroler Landesverwaltung 

Webseite Freie Universität Bozen

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.