home branche Das smarte Holzhaus setzt sich durch
Branche
30.03.2018 - Im Fertighausbau bevorzugen die Kunden immer mehr jene Varianten, die schon Smarthome-Komponenten eingebaut haben. Der Trend war auch in Nürnberg bei der Holz-Handwerk 2018 spürbar.
Immer mehr Fertighäuser werden als "Smart-Home-Variante" bestellt. Foto: Starmühler

110.000 Besucher, 1.329 Aussteller aus 42 Ländern – die Zahlen der Holz-Handwerk und der Fensterbau Frontale, die am 21. März zu Ende ging, sind mehr als ein Statement. Der Holzbau boomt nach wie vor. In Nürnberg haben sich folgende Themenschwerpunkte an den Ständen der ausstellenden Unternehmen, aber auch im begleitenden Fachprogramm gezeigt: Digitalisierung, Smart Home und Automation, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Design. Und das passt mit einer Veröffentlichung zusammen, die jüngst aufhorchen ließ: Der baden-württembergische Anbieter von Fertighäusern, Weber-Haus, der sich wie auch die meisten anderen Mitbewerber einer regen Nachfrage erfreuen konnte, gibt an, dass schon die Hälfte der 360.000 Euro teuren Fertighäuser als „Smart-Home“-Variante geordert werden. Per Smartphone, Tablet oder Sprachassistent Siri lassen sich Heizung, Jalousien und Licht steuern. Auch der Verbands-Präsident der deutschen Fertighaus-Bauer bestätigt im FAZ-Interview: „Das Smart Home ist jetzt massentauglich.“ Bislang hätten die Anbieter die Vorzüge geschildert, inzwischen fragen viele Kunden von sich aus nach der Technik. Ebenso würden Plusenergiehäuser verstärkt geordert, die dank der Solaranlage mehr Strom produzieren als sie verbrauchen.

Mehr dazu unter:
www.holz-handwerk.de
www.weberhaus.at

(hst)

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Abstimmung

Was denken Sie, ist der Baustoff der Zukunft?

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz für 2019! mehr Info
holz Kalender web

Zitat der Woche

„In der Steiermark wird der Holzbau von der Politik eingefordert und unterstützt.“
Simon Speigner, sps Architekten zu den Holzbauten auf dem ehemaligen Gelände der Hummelkaserne in Graz.

Veranstaltungen & Termine

IBO Werkstattgespräch
27.09.2018, Wien
www.ibo.at

Bau + Energie
27.-30.09.2018, Bern
www.bau-energie.ch

Europäisches Holzwerkstoff-Symposium
10.-12.10.2018, Hamburg
www.european-wood-based-panel-symposium.org
holzmag 0518 cover kleineb_schriftzug
Die Themen im Heft 05-2018
  • Spektakulär: Dieser Dachausbau in Graz kann sich sehen lassen.
  • Neuigkeiten aus München: Impressionen der Intersolar 2018
  • Seegras – der Dämmstoff der Zukunft?
  • Messespecial: Die Schwerpunkte der internationalen Holzmesse im Überblick.
star_banner
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.