home branche Unterstützungspaket für Österreichs Forstwirtschaft
Branche
02.07.2018 - Borkenkäferbefall hat in jüngerer Vergangenheit zu Verlusten in Millionenhöhe geführt – 3 Millionen Euro sollen nun Schäden lindern und Gegenmaßnahmen unterstützen.
In Nieder- und Oberösterreich ist die Situation besonders schwierig. In NÖ liegt die Schadholzmenge bei derzeit 1,8 bis 2,2 Mio. Festmetern, für OÖ geht man von 1 Mio. Festmetern aus. Foto: pixabay.com

Im letzten Jahr vernichtete der Borkenkäfer in Österreich 3,5 Millionen Tonnen Holz: „Wir haben für 2018 eine ähnlich schlechte Prognose. Die Meldungen über den Befall mit den Borkenkäfern sind enorm“, so Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger. Deshalb habe man ein Maßnahmenpaket in der Höhe von 3 Millionen Euro fixiert.

Konkret gefördert werden sollen alle Maßnahmen, die zur raschen Entnahme und Abtransport befallener Bäume aus den Wäldern führen. Es gehe einerseits um die Aufarbeitung vor Ort, also Entrindung mit Spezialgeräten im Wald oder auch außerhalb an Lagerplätzen. Andererseits werde auch die Anlage neuer Trocken- und Nasslagergefördert, damit das Holz nicht gleich auf den Markt gebracht werden muss und dadurch der Preisverfall zu groß wird, informiert eine Aussendung. Auch eine Förderung des Zwischentransports sei möglich, weiters würden zusätzlich notwendige Personalressourcen in den Landeslandwirtschaftskammern gefördert, um die Ausnahmesituation in begründeten Fällen zu bewältigen.

Die Definition betroffener Gebiete werde von den Forstbehörden in Zusammenarbeit mit dem Bundesforschungszentrum Wald vorgenommen, heißt es weiter. Ein Katastrophen- oder Schadgebiet liege dann vor, wenn mindestens 20 Prozent des Produktionspotentials durch die Massenvermehrung von Forstschädlingen zerstört wurden. Finanziert wird das Programm zu 50 Prozent aus EU-Mitteln, zu 30 Prozent vom Bund und zu 20 Prozent von den Bundesländern.

Bundesmisterium Nachhaltigkeit und Tourismus

Informationen zum Borkenkäfer

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Abstimmung

Was denken Sie, ist der Baustoff der Zukunft?

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz für 2019! mehr Info
holz Kalender web

Zitat der Woche

„In der Steiermark wird der Holzbau von der Politik eingefordert und unterstützt.“
Simon Speigner, sps Architekten zu den Holzbauten auf dem ehemaligen Gelände der Hummelkaserne in Graz.

Veranstaltungen & Termine
 

Interforst München
18.-22.07.2018, München
www.inferforst.com

Wood Products & Technology
28.-31.08.2018, Göteborg
www.messeninfo.de

Internationale Holzmesse, Klagenfurt
29.08.-01.09.2018, Klagenfurt
www.kaertnermessen.at
hm04 18 covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 04-2018
  • Es wurde Zeit für neue kind- und umweltgerechte Spielräume in Lauterach: Natürlich in Holzbauweise.
  • Ein Vergleich des Fertighausmarktes: Österreich vs. Deutschland
  • Wann sollte der neue Parkettboden besser schwimmend verlegt werden?
  • Hanfkalk ist ein Material des Vergangenheit. Bald soll es als Fassadenmaterial unsere Häuser und Städte zurückerobern.
star_banner
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.