Zum 25. Jubiläum eröffnet der Technologieführer im Bereich der CIM in der Möbelfertigung ein Technologie-Center. In dem sollen neue Möglichkeiten und Szenarien des Möbelbaus erkundet werden.
imos bietet in der Anwendung und im Technologie-Center Möglichkeiten für AR und VR. Foto: imos AG
Die imos AG hat zum 25. Jubiläum des Unternehmens ein neues Technologie Center eröffnet, in dem unterschiedliche Szenarien der Möbelproduktion vorgestellt werden können. So zum Beispiel das erste Szenario von imos selbst: Die Küchenproduktion in der digitalen Welt.

Das iXperience Center soll unter anderem die aktuellen Entwicklungen in der Möbelbranche begleiten und den Raum geben, um neue Szenarien zu erproben. Die Investition in das neue Technologie Center ist auch eine Investition für die Möbelbranche. Es schafft für sie einen Raum in der Digitalen Welt mit vielfältigen Möglichkeiten: Die Funktionsvielfalt von imos iX lässt sich mitsamt AR/VR demonstrieren und unterschiedliche Szenarien für den Möbel- und Innenausbau können diskutiert werden.

imos IX
imos IX ist das aktuelle Kernstück des Unternehmens. Das Programm soll Möbel-Hersteller_Innen durch den gesamten Prozess der Produktion begleiten. Verkauf, Planung, Präsentation und Fertigung werden komplett auf diese abgewickelt. Dabei werden die 3D-Konstruktionswerkzeuge mit modernen Maschinen und neuen Kommunikationsplattformen verbunden.

Nutzer_innen können von überall darauf zugreifen und so auch mobil bei Kund_innen die Möglichkeiten des eigenen Sortiments anschaulich präsentieren. Auch die Zulieferdaten sind rund um die Uhr verfügbar und es gibt Vertriebspartner_innen in 80 Ländern. Damit möchte man sich aber nicht vom ursprünglichen Standort distanzieren.

Die imos AG spricht sich mit der Eröffnung des iXperienceCenter klar für seinen Hauptsitz in Herford aus. Trotz dem internationalen Ausbau möchte man den Standort als Dreh- und Angelpunkt der imos AG behalten. (flb)

Kommentare  

#1 Gustav Sucher 2018-12-07 14:14
Ich hätte einige Ideen, was die Küche angehen. Man könnte so einiges machen um viel Zeit zu sparen. Warum sollte man zum Beispiel eine Spülmaschine ausräumen? Da gäbe es sicherlich auch andere Methoden. Danke für den super Blog Beitrag! https://www.netzer.at/mobelfertigung

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.