Das Verteidigungsministerium schreibt eine Holzkaserne aus, die als Muster für Bauten in ganz Österreich dienen soll.
Nachhaltig und innovativ soll der Holzneubau werden. Foto: pixabay.com
In der Van der Groeben-Kaserne im steirischen Feldbach soll der Neubau aus Holz laut Medienberichten mit möglichst hohem Vorfertigungsgrad errichtet werden. „Die Außenwände sowie die tragenden Decken sollen in Holzbauweise errichtet werden. Auf den Einsatz von ökologischen bzw. ressourcenschonenden Produkten werde verstärktes Augenmerk gelegt. Zudem werde auf eine gute Sommertauglichkeit (keine Überhitzung der Unterkunftsräume) Wert gelegt“, schreiben die OÖNachrichten online.

Aus ökologischen Gründen sehe sich das Verteidigungsministerium verpflichtet, bei Kasernengebäuden nachhaltig zu bauen. Holz habe gute bauphysikalische Eigenschaften, garantiere ein angenehmes Wohnklima und erfordere die geringsten Erzeugungs-, Energie- und Entsorgungskosten aller Baustoffe, heißt es gemäß „solidbau.at“ aus dem Ressort. Ziel der Ausschreibung sei es, ein zukunftsweisendes Unterkunftsgebäude aus dem Naturbaustoff zu entwickeln. (cst)

Bericht „OÖNachrichten“

Bericht „solidbau.at“

Webseite Österreichisches Bundesheer

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.