Nach der Waldinventur wirft das holzmagazin einen genauen Blick auf den Baumbestand in Österreichs fünf größten Städten.  
Die fünf größten Städte Österreichs im Baumvergleich. Hier Nachzügler Salzburg. Foto: pxhere
Letzte Woche hat die österreichische Waldinventur den aktuellen Stand rund um die Wälder des Landes bekannt gegeben. Nach den aktuellen Daten wachsen sie weiter fröhlich vor sich hin und bedecken das Land zu mittlerweile 47,9 %. Jährlich kommen etwa 3.400 ha dazu. (holzmagazin berichtete

Dazu – und zu den immer wieder aufkommenden Zahlen rund um die Feinstaubbelastung in Österreich – haben wir uns die Frage gestellt: Wie schaut es eigentlich mit dem Baumbestand in den österreichischen Städten aus? Wir haben uns dazu die fünf größten Städte in Österreich näher angesehen (Wien, Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck) und sind zu diesen Ergebnissen gekommen: 

Wien

Wien
Die Landeshauptstadt weist wenig überraschend auch den größten Baumbestand auf. Laut Angaben des Magistrat 42 kümmern sich die Wiener Stadtgärten um circa 480.000 Bäume. Hierbei ist Bepflanzung in den privaten Gärten Wiens natürlich ausgenommen.  

Um welche Bäume es sich genau handelt, lässt sich übrigens im Baumkataster der Stadt Wien nachschauen. Falls sich jemand fragen sollte, auf welche Blätter man nun genau aus dem Bürofenster starrt. Dabei erfährt man nicht nur die genaue Gattung, sondern auch wann der Baum gepflanzt wurde und wie breit zum Beispiel der Stamm genau ist.  

Zusätzlich zu den Bäumen in Parks, an Straßen und Alleen verfügt Wien auch noch über weitläufige Waldflächen. Genauer besteht Wien zu 18 % aus Wald. Das kommt auf 7.961 ha und anhand der durchschnittlichen Anzahl an Bäumen pro Hektar auf etwa 8 Mio. Bäume.  

Gesamt stehen in Wien also etwa 8,5 Mio. Bäume. Pro Person gibt es circa 4,54 Bäume. 

Graz

Graz
Die Holding Graz ist für die Pflege von etwa 22.000 Bäumen verantwortlich. Das ist wesentlich weniger als in Wien, auch in Relation auf die Fläche gesehen. Auch hier ist ein Blick auf die genaue Bepflanzung durch einen Baumkataster möglich, in dem viele Informationen frei verfügbar sind.  

Graz gleicht den geringeren Baumbestand in Parks und an Straßen wieder ein wenig aus, denn es handelt sich bei der steirischen Landeshauptstadt um eine der waldreichsten Städte in Österreich. 25 % der Fläche sind mit Wald bedeckt. Das entspricht etwa 3.111 ha. Das Gebäude- und Baumanagement der Stadt Graz ist für die Betreuung großer Teile dieser Wälder verantwortlich und gibt die Zahl der Bäume in den städtischen Wäldern mit 2,3 Mio. an.  

Das macht auf die ganze Stadt gesehen ca. 2,32 Mio. Bäume. Pro Person sind es hier: 8,17. 

800px Linz Hauptplatz

Linz
In der Landeshauptstadt Oberösterreichs gibt es circa 40.000 Bäume an Straßen, in Parks und in Höfen oder Gärten. Für 22.000 davon ist die Stadt verantwortlich. Auch in Linz kann man sich den Bestand mit einem Baumkataster genauer ansehen.  

Zusätzlich verfügt Linz auch noch über weitläufige Wälder. 1.724 ha sind es insgesamt, was aufgerechnet mit den gleichen Zahlen wie in Wien ein Ergebnis von etwa 1,7 Mio. Bäumen ergibt. 

Insgesamt macht das für die Stadt Linz 1,74 Mio. Bäume oder 8,57 Bäume pro Person.

Salzburg

Salzburg
In der Stadt Salzburg gibt es laut Angaben der Stadt circa 21.000 Stadtbäume. Sie alle sind auch hier mit einem Baumkataster genau zu betrachten. Dazu kommt noch die Zahl der Bäume in Privatgrundstücken, die nicht in den Aufgabenbereich der Stadtwerke fallen.  

Die Waldfläche in Salzburg liegt aber weiter unter jener von Graz oder Wien. Nur 160 ha misst der Stadtwald, was zu einer zusätzlichen Anzahl von Bäumen von etwa 160.000 Bäumen führt.  

Insgesamt kommt Salzburg damit auf circa 180.000 Bäume. Pro Person macht das nur ca. 1,18 Bäume. 

Innsbruck

Innsbruck
Zum Abschluss werfen wir noch einen Blick nach Innsbruck. Die Stadt kann innerstädtisch mit 25.000 Bäumen punkten. Auch diese sind angeblich in einem Baumkataster erfasst, dieser ist aber leider nicht zu erreichen.  

Die Waldfläche ist allerdings bei weitem größer als in den meisten anderen Städten. Vor allem prozentuell. 3.690 ha von Innsbruck sind mit Wald bedeckt, was einen Baumbestand von circa 3,7 Mio. ergibt.  

Insgesamt verfügt Innsbruck damit über circa 3,72 Mio. Bäume innerhalb der Stadtgrenzen. Das ergibt pro Person: 28,3 Bäume. Der klare Spitzenreiter dieser Liste. (flb)

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.