Die Käfergattung Melanophila kann Waldbrände aus großen Distanzen erkennen und in ihre Richtung strömen.

Dieser kleine Käfer kann Waldbrände über große Distanzen erkennen. Foto: Wikipedia

2018 gab es allein in den USA 58.803 Flächenbrände. Die Schäden sich auf Kosten in Milliardenhöhe. Und das jedes Jahr aufs Neue. Der Wunsch, Wald- und Flächenbrände zu verhindern, noch bevor sie geschehen, ist dementsprechend mehr als nur gerechtfertigt. Doch bei großen Flächen abseits von Städten ist das schwer zu bewerkstelligen. Wie soll man diese schließlich überwachen?

Dafür gibt es eine Methode, die direkt aus der Natur stammt, einen kleinen Käfer, der Waldbrände über Distanzen hinweg erkennen kann, die fast schon unrealistisch wirken. Der Name seiner Gattung ist Melanophila und er ist auf fast allen Kontinenten beheimatet. Seine Lieblingsbeschäftigung ist das Aufspüren und Verfolgen von Waldbränden.

Futterquelle

Das klingt zunächst nach einer sehr selbstzerstörerischen Methode, um seine Freizeit zu verbringen. Allerdings erst, bis man einen Blick auf die einzige Nahrungsquelle für junge Melanophila-Käfer wirft: verbrannte Bäume. Um sie zu finden, hat er eine faszinierende Methode.

Unter den Vorderbeinen des Melanophila sitzen Sinneszellen, mit denen er Infrarot-Strahlung erkennen kann. Diese bestehen aus einem Haar-ähnlichen Sensor, der sich verkrümmt, wenn er Hitze ausgesetzt ist. Diese Verkrümmung wird per Nerven ins Gehirn übertragen und der Käfer kann problemlos Kurs auf die Waldbrände nehmen und sich an dem frisch verkohlten Holz gütlich tun.

Ungenaue Ziele

Einziges Problem: Die Sinnensorgane des Käfers können zwar Hitze auf gewaltige Distanzen hinweg erkennen – über 120 km –, jedoch nicht so weit sehen. Wenig überraschend fliegen die Käfer also auch in Scharen zu Hitzequellen, bei denen es sich gar nicht um Waldbrände handelt. Das betrifft vor allem Ausrüstung in Holzfäller-Camps, aber auch die Explosion eines Öltankers in Kalifornien im Jahre 1925.

Die Technik des Käfers lässt sich tatsächlich auf die Realität ummünzen. Zum Beispiel mit Satelliten, ausgestattet hochfunktionalen Thermokameras, die Waldbrände schon früh erkennen können, oder mit einem dichten Netz an Warntürmen am Boden. (flb)

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.