Der im deutschsprachigen Raum erste Universitätslehrgang für „Lean Baumanagement“ fokussiert auf schlanke Abläufe in Bauprojekten auf allen Ebenen.

Verschlankte Prozesse für effizientere Bauprojekte stehen beim Lehrgang im Fokus. Foto: pixabay.com

In vier Semestern und acht Modulen befassen sich die TeilnehmerInnen des Lehrgangs mit „Lean Management“ als grundlegendes Prinzip. „Lebenszyklusorientiertes Bauen“ und „Building Information Modeling“, also Gebäudedatenmodellierung mit entsprechender Software, stehen dabei ebenso auf dem Lehrplan wie die Themen „Wissenschaftliches Arbeiten“, „Bau-Betriebswirtschaftslehre“ und „Bauprojektmanagement“. Die Vortragenden stammen zu einem Drittel von Universitäten und Hochschulen, der Rest kommt direkt aus der Praxis, informiert die TU Graz in einer Aussendung.

„Im ‚Lean Baumanagement‘ werden die Ressourcen Mensch, Maschine und Material optimal eingeteilt und aufeinander abgestimmt“, sagt Gottfried Mauerhofer vom Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz, wissenschaftlicher Leiter des Lehrgangs. „Das funktioniert nur, wenn alle Beteiligten miteinbezogen werden und am selben Informationsstand sind.“ Zentral seien dabei von Projektbeginn an die wertschätzende Zusammenarbeit und intensive Kommunikation zwischen den Planungs-, Bau- und Betriebsteams, vom Vorarbeiter bis zur Bauleiterin, vom Nachunternehmen bis zum Auftraggeber. Die Devise dabei laute: Kein Handgriff zu viel oder zu wenig.

Nach dem erfolgreichen Verfassen einer Masterarbeit sowie einer kommissionellen Prüfung wird der Lehrgang mit dem Titel „Master of Engineering in Lean Baumanagement“ abgeschlossen. Die Ausbildung richtet sich an Berufstätige in Führungspositionen in der gesamten Bauwirtschaft mit theoretischen und praktischen Vorkenntnissen. Die 20 verfügbaren Plätze sind laut TU Graz bereits stark nachgefragt, die Bewerbungsfrist endet am 16. August. Der Lehrgang startet am 23. September, Studienorte sind Graz und Wien. (cst)

Universitätslehrgang „Lean Baumanagement“ 

TU Graz 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.