Die Roadshow zum EU-Projekt „Triple Wood“ macht Ende Jänner kommenden Jahres Station auf der Messe Dach + Holz International im deutschen Stuttgart.

Die Holzkonstruktion des Gemeinschaftshauses Spinelli in Mannheim ist einer der Holzbauten aus Baden-Württemberg, die auf der Dach+Holz präsentiert werden. Foto: © Yannick Wegner, Mannheim

„Triple Wood“ ist ein auf zwei Jahre angelegtes Projekt im Rahmen des EU-Förderprogramms „Alpine Region Preparatory Action Fund“ (ARPAF) und hat sich die Förderung einer nachhaltigen Holzbaukultur in der EUSALP-Region zum Ziel gesetzt. Das Projekt besteht aus einer Ausstellung mit sieben mal sieben guten Beispielen aus den Alpenanrainerstaaten, Seminaren zu den Themen Holzbau und Energieeffizienz, einer dazugehörigen Internetseite und der Roadshow, die Ausstellung, Seminare und öffentliche Veranstaltungen an verschiedenen Orten in allen Partnerländern präsentiert.

Von 28. bis 31. Januar 2020 bringt die „Triple Wood“ Roadshow 49 Beispiele des nachhaltigen Bauens mit Holz aus Deutschland (Baden-Württemberg und Bayern), Italien, Frankreich, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Slowenien – von Wohnbauten, Sanierungen, Büro- und Ingenieurbauten bis zu gewerblichen Gebäuden – auf die Dach + Holz. Zusätzlich wird eine Erweiterung der Ausstellung im Rahmen der Holzbauoffensive des Landes Baden-Württemberg mit acht Beispielen des kostengünstigen Wohnbaus in Holz gezeigt. Nicole Hoffmeister-Kraut, Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg: „Die Ausstellung Triple Wood, die ein Baustein unserer Landesinitiative Baukultur Baden-Württemberg ist, zeigt die enormen wirtschaftlichen und gestalterischen Potentiale des Holzbaus.“ (cst)

Webseite „Triple Wood“

Dach + Holz International

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.