Vier nachhaltige Salzburger Tischler sowie weitere Unternehmen aus den Bereichen Tourismus und Finanz wurden mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Auf der Fachmesse Bauen+Wohnen wurde das Österreichische Umweltzeichen an die Betriebe vergeben. Foto: © Reed Exhibitions Salzburg/Andreas Kolarik

28 Betriebe im Bereich Möbel, davon 18 Tischlereien, sind bereits mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert. Im Rahmen der Bauen+Wohnen Fachmesse im Messezentrum Salzburg wurden Anfang Februar vier weitere Salzburger Tischler-Betriebe ausgezeichnet: Von der Herkunft des Holzes über die bewusste Auswahl von Hilfs- und Einsatzstoffen bis hin zur Verpackung – Nachhaltigkeit ist im Bereich Wohnen und Bauen angekommen.

Die Bandbreite, die das Umweltzeichen abdeckt, ist vielfältig und reicht von Tischlereien über Bildungseinrichtungen bis hin zu Tourismus-Betrieben und Finanzprodukten. Fünf weitere Betriebe aus Salzburg, Tirol und Oberösterreich erhielten das Österreichische Umweltzeichen für Nachhaltigkeit im Tourismus und der Hotellerie, ein weiteres Unternehmen im Bereich „grüne Finanzprodukte“ erhielt für sein nachhaltiges Finanzangebot die Zertifizierung.

Das Österreichische Umweltzeichen feiert heuer sein 30jähriges Bestehen: Über 450 Produktionsbetriebe mit 4.200 umweltzertifizierten Produkten und Dienstleistungen, 410 Tourismusbetriebe, rund 150 Schulen und Bildungseinrichtungen sowie 77 Green Meetings bilden mittlerweile sein Zentrum. Tischler leisten ihren Beitrag, indem sie unter anderem den Einsatz von giftigen Lösungsmitteln beschränken, weniger Chemikalien verwenden oder den Einsatz von Kunststoff vermeiden. (cst)

Webseite Österreichisches Umweltzeichen 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.