Nach gut zwei Jahren Bauzeit startet die Egger-Gruppe die Produktion des Holzwerkstoffwerkes in Lexington, North Carolina.

Das neue Spanplattenwerk in Lexington hat eine Kapazität von 650.000 m³. Foto: egger.com

Das Werk in North Carolina wurde basierend auf der bestverfügbaren Produktionstechnologie, insbesondere hinsichtlich umweltrelevanter Aspekte, geplant und gebaut, schreibt Egger in einer Aussendung. Gefertigt werden ab sofort rohe und beschichtete Spanplatten für den nordamerikanischen Markt. Im Vollbetrieb wird die Produktionskapazität 650.000 m³ Rohspanplatten pro Jahr betragen, von denen ein großer Teil mit dekorativen Oberflächen veredelt wird. Die erste Kurztaktpresse zur Beschichtung wurde ebenfalls bereits im September in Betrieb genommen, heißt es weiter.

Bereits im vergangenen Dezember wurde am Standort ein modernes Bürogebäude bezogen, das neben rund 80 Arbeitsplätzen auch ein technisches Ausbildungszentrum sowie ein Design Center beherbergt. Insgesamt schaffe der Standort laut Egger bei einem Investitionsvolumen von 440 Millionen Euro 400 neue Arbeitsplätze. Mit dem Produktionsstart des neuen Werkes werde außerdem die erste Egger Kollektion Dekorativ für den nordamerikanischen Markt gelauncht. Walter Schiegl, Egger Gruppenleitung Produktion & Technik: „Mit unserem neuen Werk in Lexington, NC, werden wir nun auch in Nordamerika zum lokalen Produzenten und zuverlässigem Partner vor Ort.“ (cst)

Egger 

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.