proHolz Kärnten und das Architektur Haus Kärnten laden zur Einreichung hervorragender Projekte für die Auszeichnung zum Holzbaupreis.

Der Kärntner Holzbaupreis wird alle zwei Jahre vergeben – 2019 etwa an die „Häuser im Wald“ in der Kategorie „Tourismus“. Foto: © Winkler+Ruck

Gesucht werden Bauten aus Kärnten, in denen „vorrangig der heimische Werkstoff Holz auf materialgerechte, innovative und zeitgemäße Art und Weise unter Ausnützung seiner konstruktiven und ökologischen Vorzüge eingesetzt wurde“, heißt es auf der Webseite zum Holzbaupreis. Prinzipiell können alle Projekte eingereicht werden, die noch nie an einem Holzbaupreis Kärnten teilgenommen haben, eingereichte Bauten können dabei als Neu-, Zu- oder Umbauten, Sanierungen, Innenraumgestaltungen oder auch Dachgeschoßausbauten ausgeführt sein. Auch außergewöhnliche, visionäre und künstlerische Projekte aus Holz dürfen eingereicht werden.

Die Ausschreibung richet sich an ArchitektenInnen, PlanerInnen, BauherrInnen, TragwerksplanerInnen sowie ausführender Holzbau- und Tischlerbetriebe. Aktuell sind acht verschieden Kategorien geplant, der dreiköpfigen Jury steht es jedoch frei, zusätzlich Kategorien einzuführen. Die Einreichung erfolgt online und ist noch bis 31. Mai möglich. Die Verleihung des Kärtner Holzbaupreises 2021 ist für 4. November im Rahmen einer Veranstaltung geplant. (cst)

Holzbaupreis Kärnten 2021

Einreichung Holzbaupreis Kärnten 2021

proHolz Kärnten

Architektur Haus Kärnten

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 

themenfokus sidebar

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.