Der österreichische Bau-Preis wird 2011 zum vierten Mal von der Immobilien Privatstiftung, Eigentümerin der Immobilien Holding, vergeben. Ausgezeichnet werden Akteurinnen und Akteure, die das Immobilienwesen durch ihre Leistungen positiv prägen oder durch Innovationen bereichern.

Da das Bauwesen der Zukunft immer stärker an seiner Fähigkeit gemessen werden wird, Ökologie und Ökonomie auf einen gemeinsamen, qualitätsvollen Nenner zu bringen, steht diese Kompetenz bei der Zuerkennung der Auszeichnung im Vordergrund.

Für den aktuellen österreichische Bau-Preis wurden vier Kategorien festgelegt:
• Export von Ingenieur- und Entwurfsleistungen
• Forschung und Entwicklung
• Organisationen und Netzwerke
• Förderstipendien für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, deren wissenschaftliche Tätigkeit (Forschung) mit dem Immobilienwesen in Zusammenhang steht.

Das Gesamtpreisgeld beläuft sich auf 200.000 Euro, der Einreichschluss ist bereits am 22.1. Eine schnelle und einfache Einreichung ist online über das Webportal unter www.derbaupreis.at möglich

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.