Unternehmensmeldung

BeA Autotec unterstreicht mit dem neuen BeA Autotec Schrauber die Innovationsführerschaft bei 10 automatisierten Befestigungslösungen im Fertigelementbau.

Das Magazin des BeA Autotec Schraubers wird mit einer Kapazität von 700 magazinierten Schrauben bestückt. Foto: © Behrens Gruppe

Als erster Anbieter hat der europäische Marktführer ein Gerät entwickelt, mit dem Fassadenbekleidungen, Decken- und Fußbodenschalungen automatisiert mit Schrauben (35 - 60 mm Länge) gesetzt werden können. BeA vereint dabei seine 15 Expertise bei der Konstruktion von automatisierten Geräten mit dem Know-how bei der Magazinierung von Schrauben. 

Der Automatisierungsgrad im Fertigelementbau schreitet weiter voran. Selbst Fassadenbekleidungen aus Holz werden in der 20 Vorfertigung montiert. Bislang wurden diese in der Vorfertigung vor allem mit Handgeräten manuell eingeschraubt. Der neue BeA Autotec Schrauber ermöglicht nun die schnellere, präzisere und vor allem prozesssichere Einschraubung bei einem höheren Automatisierungsgrad. 

Der BeA Autotec Schrauber verarbeitet etwa eine Schraube pro Sekunde und ist damit gegenüber bislang eingesetzten Lösungen doppelt so schnell. Das Magazin wird mit einer Kapazität von 700 magazinierten Schrauben bestückt. Durch die größere 30 Magazinkapazität sind zudem seltener Unterbrechungen zum Coilwechsel notwendig. Dies reduziert die Standzeiten der Anlage. 

In vollautomatisierten Anlagen ist eine hohe Prozesssicherheit geboten. Garantiert wird diese durch die hochwertige Magazinierung der Schrauben, den leistungsstarken Motor, die präzise Führung 35 beim Einschrauben und den exakt einzustellenden Anschlag. 

Der Schrauber wird von einem leistungsstarken Motor angetrieben, der verschiedene Schraubentypen von 4 bis 5 mm Durchmesser und 35 bis 60 mm Länge bei 3.000 U/min eindreht. Die weggesteuerte 40 Einschraubung garantiert gegenüber der manuellen drehmomentgesteuerten Einschraubung eine exakte Einschraubtiefe. 

Der Anschlag ermöglicht eine exakte Tiefeneinstellung. Die Tiefeneinstellung kann in Schritten von 0,25 mm justiert werden. 45 Beim Erreichen der definierten Einschraubtiefe koppelt sich der Bit aus und schließt damit automatisch den Schraubvorgang ab. 

Dies gewährleistet bei sichtbaren Verschraubungen ein gleichmäßiges Schraubbild, ganz unabhängig von der Beschaffenheit 50 des Plattenwerkstoffes und des Untergrundes. Zudem werden die Bitspitzen und die Schraubenköpfe nicht durch unnötiges Überdrehen beschädigt. Dies reduziert die Stillstandszeiten und somit die Kosten für den Bitwechsel. 

Als Systemhersteller liefert BeA eine Vielzahl verschiedener Schraubentypen auf Coils: Spezialschrauben für Faserzementplatten, Schnellbauschrauben mit einem feinen und groben Gewinde, mit Bohrspitze, Spanplattenschrauben mit Cut-Spitze und Vollgewinde, Holzbauschrauben mit Doppelganggewinde und Flügelteks-60 Schrauben. Die Behrens-eigene Coiltechnologie ermöglicht die exakte Gurtung der Schrauben und damit auch die präzise Führung beim Einschrauben. 

Neben der hohen Geschwindigkeit und Präzision beim Einschrauben sorgen die Sensoren für die Prozesssicherheit. Der BeA Autotec 65 Schrauber stoppt, wenn eine Schraube nicht oder nicht vollständig gesetzt wird und wenn das Magazin leer ist. Das Gerät ist zudem kompatibel mit der Steuerung der marktführenden Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen für die Fertighausindustrie. Entwickelt und hergestellt werden die BeA Autotec Schrauber anlagen- und 70 kundenspezifisch am Hauptsitz der Joh. Friedrich Behrens AG in Ahrensburg. 

www.behrens-group.com 

 

 

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das holzmagazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.
wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.