Unternehmensmeldung

An sonnigen Tagen ist das Holzbau-Unternehmen Buchner in Unterweißenbach komplett unabhängig von externer Energie. Dafür sorgt die neue Photovoltaikanlage in Verbindung mit einer modernen Hackgutheizung. 

Foto: Buchner / Maybach

Seit Mai ist bei Buchner eine großdimensionierte, neue Photovoltaikanlage in Betrieb. Sie wurde auf dem Dach der Abbundhalle montiert, in welcher der Zuschnitt von Holzbauelementen erfolgt. Insgesamt sorgen 330 PV-Module mit je 100 mal 165 Zentimetern Größe für eine Leistung von 92,4 Kilowatt Peak (KWp) – das sind rund 92.400 Kilowattstunden pro Jahr (kW/h). Damit gelingt es an sonnigen Tagen, den gesamten Strombedarf des Unternehmens abzudecken. 

„Durch die weitgehende Vorfertigung unserer Holzbauten in der Halle haben wir einen sehr hohen Energiebedarf tagsüber“, beschreibt Buchner-Betriebsleiter Johannes Etzelsdorfer die Ausgangssituation. Daher war es naheliegend, diesen mit einer eigenen Photovoltaikanlage zu decken, die ebenfalls tagsüber ihre Höchstleistung erbringt. Nach dem Probebetrieb steht nun fest: Buchner, der Pionier im Öko-Holzbau, ist bei der Stromversorgung übers ganze Jahr gesehen zu mehr als 60 Prozent Selbstversorger! Das bewirkt auch weitere umweltfreundliche Veränderungen im Betrieb. Johannes Etzelsdorfer: „50 Prozent unserer Motorsägen haben wir durch Elektrosägen ersetzt und auch bei den Fahrzeugen ist Elektromobilität bereits ein Thema“. 

Überschuss bei Wärme 

Dazu kommt, dass der Wärmebedarf beim Holzbaumeister aus eigener Kraft gedeckt wird. Alle beheizten Räume werden von der firmeneigenen Hackgutanlage mit Wärme versorgt. Das restliche Hackgut liefert Buchner darüber hinaus an Heizwerke in der näheren Umgebung. 

Mit dem Ergebnis der jüngsten Investitionen zeigt sich auch Firmenchef Christian Buchner sehr zufrieden: „Wir bauen nicht nur mit dem umweltfreundlichsten Baustoff, den man sich wünschen kann, mit Holz aus der Region. Wir achten auch im Produktionsprozess auf Nachhaltigkeit und schonenden Umgang mit unseren Ressourcen.“ 

Der Holzbaumeister Buchner ist Mühlviertler Pionier im ökologischen Holzbau. Seit fünf Generationen sind die Buchners Zimmerleute, seit 40 Jahren im eigenen Betrieb in Unterweißenbach. Das Unternehmen mit 85 Mitarbeitern ist bekannt für seinen Schwerpunkt im privaten Öko-Wohnbau (Holz-Fertigteilhäuser, Aufstockungen, Zubauten sowie Dachstühle). Landwirtschafts- und Gewerbebauten in Holzbauweise gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum. Buchner begleitet seine Kunden durch alle Bauphasen, berät, plant und setzt um – mit Mühlviertler Handschlagqualität – ehrlich und verlässlich. Weitere Informationen unter: www.buchner.at

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das holzmagazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.
wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.