Unternehmensmeldung

Die Inwido Gruppe, Europas führender Fenster- und Türenproduzent, ist mit SOKOLKA Fenster & Türen auf Wachstumskurs in Österreich. Für die persönliche Betreuung der Vertriebspartner vor Ort wurde nun mit Alfred Kothgasser ein erfahrener Fensterprofi gewonnen.

Gernot Kammerhofer, Geschäftsführer von SOKOLKA und Alfred Kothgasser, Verkaufsleiter und Kundenbetreuer Österreich

Schon seit mehreren Jahren werden Händler in Österreich mit Qualitätsfenstern der Marke SOKOLKA beliefert. „Wir kennen den österreichischen Markt und wissen, mit welchen Produkten wir diesen Markt optimal bedienen können“, ist Geschäftsführer Gernot Kammerhofer überzeugt. „Das Marktpotenzial in den einzelnen Segmenten ist uns bekannt und wir werden uns verstärkt darum bemühen.“

Kundenbetreuung als Schlüssel
Das Serviceangebot und die Betreuung der Vertriebspartner vor Ort spielen dabei eine entscheidende Rolle. „Fensterprojekte sind oft sehr umfangreich und komplex. Wir bieten unseren Vertriebspartnern eine deutschsprachige Ansprechperson, Unterstützung bei der Erstellung von Angeboten und erarbeiten gemeinsam individuelle Lösungen. Das schafft Sicherheit und Vertrauen gegenüber dem Endkunden und hebt uns deutlich von anderen Importeuren ab“, erklärt Kundenbetreuer Alfred Kothgasser. Für Gernot Kammerhofer ist es zudem wichtig, dass die Inwido Gruppe mit der Marke SOKOLKA als verlässlicher Partner im Markt wahrgenommen wird: „Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Kundenbetreuung und im Vertriebsaufbau ist Alfred Kothgasser der absolut richtige Mann für uns. Er weiß, was der Markt und unsere Kunden brauchen.“

Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
Angeboten werden Premium Fenster, Balkontüren und Hebe-Schiebe-Türen in Holz und Holz-Alu mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Eine Besonderheit ist dabei die Holzart – vorwiegend wird Kiefer verwendet. Kiefer ist ein ausgezeichnetes Fensterholz, ist von den Holzeigenschaften mit Lärche vergleichbar, hat aber zwei entscheidende Vorteile: Verfügbarkeit und Preis.
Neben flächenbündigen Fenstern sind die nach außen öffnenden skandinavischen Fenster ein echtes Produkthighlight mit vielen praktischen und optischen Vorzügen. „Unsere Kompetenz bei Fenstern aus Kieferholz und unsere skandinavischen Fenster sind sicher entscheidende Wettbewerbsvorteile für uns am österreichischen Markt“, ist Kothgasser überzeugt.

Sokolka stark im Export
Der Exportanteil der im SOKOLKA Werk hergestellten Fenster- und Türsysteme liegt bei über 80 Prozent. Nach außen öffnende Fenster werden schwerpunktmäßig nach Dänemark, Schweden, England und Irland geliefert, passivhaustaugliche Fenstersysteme nach Kanada und in die USA, Schiebetürsysteme nach Israel, Italien, Norwegen, usw. Die gesamte Kompetenz für all diese Produkte, kann nun auch in Österreich über Fachhandelspartner abgerufen werden.

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das holzmagazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.
wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.