Unternehmensmeldung

Dorn Lift GmbH liefert an die Algenmax GmbH die zehnte Hinowa Lightlift 20.10 Performance IIIS.

Die Geschäftsführer der Algenmax GmbH Alfred und Mario Kantor freuen sich über die zehnte Lightlift 20.10 Performance IIIS. Foto: Dorn Lift GmbH

Seit 2014 bietet die Algenmax GmbH ihre weltweit einzigartige Dienstleistung in Österreich und Deutschland an. Das Algenwachstum an Fassaden ist ein immer größer werdendes Problem, das sich auf nächtliche Tauwasserbildung an wärmegedämmten Fassaden zurückführen lässt.
Die Algenmax GmbH hat ein technisch unvergleichliches Komplettsystem zur Algenentfernung an Fassaden entwickelt. Mittlerweile führen die Geschäftsführer Alfred und Mario Kantor mehr als 15 Standorte in Österreich und Deutschland.

Geschäftsführer Mario Kantor: „Als branchenführendes Unternehmen im Bereich der Fassaden- und Dachreinigung liegt uns neben unserer Tätigkeit auch die Umwelt sehr am Herzen. Wir haben bereits durch zahlreiche technische Innovationen die Umweltverträglichkeit unserer Dienstleistungen stark gesteigert. Zusätzlich pflanzen wir jährlich tausende von Bäumen und engagieren uns mit unserem eigenen Klimaschutzprojekt 'Der Wald ruft!'. Da liegt es uns nahe, dass wir uns auch um die Antriebe unserer Fahrzeuge und Maschinen kümmern. Dort, wo es möglich ist, verwenden wir bereits Elektrofahrzeuge. Neben der vielseitigen Einsetzbarkeit überzeugt uns die Hinowa Lightlift 20.10 Performance IIIS auch zusätzlich dadurch, dass es die Arbeitsmaschine akkubetrieben gibt.“

Im Sommer 2021 lieferte der Arbeitsbühnenspezialist Dorn Lift aus Lauterach die zehnte Lightlift 20.10 Performance IIIS an die Firma Algenmax GmbH.

Dank der kompakten Bauweise und dem geringen Gewicht der Lightlift 20.10 Performance IIIS wird fast jeder Einsatzort erreicht. Die Raupen-Arbeitsbühne kann wahlweise mit einem Verbrennungs- oder Lithium-Ion-Antrieb ausgestattet werden.
Durch die ausgereifte Technologie ermöglicht die Arbeitsbühne einen präzisen, schnellen und zuverlässigen Betrieb bis zu einer Arbeitshöhe von ca. 20 m. Mit diesem Modell kann eine seitliche Reichweite von 9,7 m erreicht werden. Die Korblast beträgt im gesamten Arbeitsbereich 230 kg.

Weitere Informationen: www.dornlift.com

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das holzmagazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.
wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.