Unternehmensmeldung

Der Mensch fühlt sich am wohlsten in einer natürlichen Umgebung. Mit seinen Sinnen nimmt er Raumklima und Wohlfühlcharakter wahr. Mit den Organoid® Naturoberflächen wird dieses Wohlgefühl und die Verbindung Mensch - Natur verstärkt.

Collection 2021 - Organoid Natural Surfaces, Foto: Organoid Technologies GmbH

Handverlesene regionale Naturmaterialien, wie Almheu und Blütenmischungen, finden sich auf den Oberflächen der Interior Design Elemente. Diese versprechen nicht nur optischen alpinen Chic, sondern auch ein natürlich duftendes Wohlgefühl und Biophilic Design. Natürliche Oberflächen von Organoid sind aufgrund ihrer Natürlichkeit und Authentizität charakteristisch. Sie ermöglichen das Erleben der natürlichen Rohstoffe mit den Sinnen in der Raumgestaltung.

Organoid legt seit zwei Jahren seinen Schwerpunkt auf Rollenware mit einer Breite von 1.360 mm. Das nachhaltige und umweltfreundliche natürlichen Produkte können als Wandverkleidung (Tapete) oder als Dekorschicht im Möbelbau (Verarbeitung in der Furnierpresse) verwendet werden. Die Oberfläche ist unbehandelt und dadurch bleiben alle Eigenschaften hinsichtlich Optik, Duft und Haptik erhalten. Die Organoid® Naturoberflächen werden klimapositiv in Tirol/Österreich produziert.

Wandverkleidung WILDSPITZE, Foto: Organoid Technologies GmbH

 

Sehen. Fühlen. Riechen. Erleben & Genießen.
Die beliebten Dekoroberflächen aus handgesenstem Almheu aus den Tiroler Bergen sind um eine farbenprächtige und exquisite Variation reicher: Das Highlight in der neuen Kollektion ist die BERGWIESN. Mit 6 Edelweiß und 20 Margeriten pro m2 sowie deutlich mehr bunten Blütenblättern ist sie die "natürliche" Weiterentwicklung der ALMWIESN-Oberfläche. Die Edelweißblüten sind aus zertifizierten Zuchtbetrieben. Neu hinzugekommen bei den Premium-Oberflächen ist unter anderem die Naturoberflächen RELAX aus einer wohltuenden und duftenden Kräutermischung. Durch den hohen Naturmaterialauftrag ist das Trägermaterial komplett bedeckt und nicht sichtbar.

Das Highlight der neuen Kollektion: BERGWIESN, Foto: Organoid Technologies GmbH


Eine Abstufung des Naturmaterialauftrags sind die neuen medium-Oberflächen. Der Zusatz „medium“ findet sich im Produktnamen und lässt sofort darauf schließen, dass das Trägermaterial bei diesen Produkten nur zu ca. 50-70% bedeckt ist. Dies ist besonders bei der transluzenten Selbstklebefolie als Träger interessant, da sich hierbei besondere Effekte bei Hinterleuchtungen und als Sichtschutz ergeben. Neue Optik in dieser Produktgruppe bieten eine ganz besondere Farbkombination aus der Schatzkiste der Natur. Werden Organoid® Produkte auf der transluzenten Selbstklebefolie z.B. als Sichtschutz auf Glastüren verwendet, lassen sich auch von der Rückseite her die Fasern bzw. Blätter gut erkennen.

Selbstklebefolie SKELETTBLATTA in der Hypo Tirol Bank Innsbruck, Foto: Organoid Technologies GmbH


Die schon bekannten light-Produkte bilden die dritte Gruppe, wenn man den Naturmaterialautrag betrachtet. Zur Träger-Auswahl stehen das ungebleichte, atmungsaktive Flachsvlies und das weiße Ecovlies aus recycelten Zellulose- und Textilfasern. Mit einem Deckungsgrad von ca. 20-40% sind die light-Produkte die dezentesten Naturoberflächen und das Trägermaterial ist Teil des Oberflächendesigns. Für Interieurs im Industrial-Chic sind die stark kontrastierenden Naturfasern auf dem weißen Ecovlies bestens geeignet. Die Light-Produkte kommen besonders bei großflächigen Anwendungen im Interior Design zum Einsatz.

In der Organoid® Kollektionskarte finden sich Naturdekore, deren Farbskala von den erdigen und dezenten Farben der Heuvarianten über farbintensives Grün, Blau und Rot hin zum luftig-leichten und edlen Erscheinungsbild der Skelettblätter reichen. Da ist für jeden Einrichtungsstil und Architekten etwas mit dabei.

 

ORGANOID TECHNOLOGIES GMBH | Nesselgarten 422 / Top 5 | A-6500 Fließ | Österreich tel +43 5449 200 01 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.organoids.com

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das holzmagazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.
wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.