Auf begrenztem Raum ein großzügiges zu Hause für eine fünfköpfige Familie zu schaffen und dabei möglichst viel Stauraum anzubieten – so lautete die kniffelige Bauaufgabe für das japanische Architekturbüro ALTS Design.
Der begrenzt verfügbare Platz im Einfamilienhaus erforderte besonders kreative Lösungen der Architekten. © Kenta Kawamura
Kurzerhand entschied man sich, aus der Not eine Tugend zu machen und von klassischen Schränken und Abstellräumen, die wertvollen Platz verbrauchen, abzusehen. Stattdessen bereichern multifunktionale Holzboxen an der Wand hängend den Stiegenaufgang und dienen als Ablage, Schreibtisch, Spielfläche und vieles mehr. Der Stauraum wird aktiver Bestandteil des Familienalltags und muss sich nicht verstecken. Auch der Platz unter der Treppe wird vielfältig genutzt, ohne dabei wie sonst so oft den Raum zu verschließen. Ein Plädoyer für einen offenen Umgang mit all den Dingen, die man hat. (lah)

Zeigt her euren Stauraum!

© Kenta Kawamura

© Kenta Kawamura

© Kenta Kawamura

© Kenta Kawamura

© Kenta Kawamura

© Kenta Kawamura



http://alts-design.com

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.