home technik Freileitungsmasten aus Furnierschichtholz
Technik
29.06.2017 - Die Universität Göttingen und die induo Systemholztechnik entwickeln einen Freileitungsmast aus Buchen- und Nadel-Furnierschichtholz, der mehr Stabilität bei weniger Materialeinsatz bieten soll.

Die neuen Masten sollen Material, Gewicht und Kosten sparen und gleichzeitig längere Standzeiten von bis zu 50 Jahren ermöglichen. Foto: undio Systemholztechnik GmbH

Der Netzausbau für die Energiewende schaffe neue Herausforderungen, informiert die deutsche Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) in einer Mitteilung: Aufgrund der steigenden dezentralen Einspeisung erneuerbarer Strommengen müssen die Freileitungen größer dimensioniert sein und die Masten mehr Lasten aufnehmen. In Deutschland tragen derzeit Millionen massiver Kiefern- und Fichtenholz-Masten Strom- und Telefonleitungen, jährlich müssen mehrere 100.000 davon ersetzt werden.

Die Universität Göttingen und die induo Systemholztechnik GmbH forschen daher an einer Alternative zu den heute vielfach verwendeten Rundholzmasten und setzen dabei auf Furnierschichtholz. Insbesondere das erst seit wenigen Jahren auf dem Markt erhältliche Buchen-Furnierschichtholz scheint hier aussichtsreich: Seine Eigenschaften lassen erwarten, dass daraus gefertigte Masten alle statischen Anforderungen erfüllen und in punkto Lastaufnahme ähnliche Werte wie Stahl- oder Betonmasten erreichen und erhebliche Material-, Gewichts- und Kosteneinsparungen erzielt werden können. Schätzungen gehen von einem um bis zu 50 Prozent geringeren Rohstoffbedarf aus.

Parallel entwickelt das Projektteam auch optimierte Furnierschichtholz-Masten aus Nadelholz. Durch die Weiterentwicklung der derzeit aufwändigen Furnierschichtung und Imprägnierung sollen materialoptimierte Mastenkonstruktionen und damit deutlich verlängerte Standzeiten ermöglicht werden.

In weiterer Folge ist eine Herstellung der Materialien im Labormaßstab geplant. Danach stehen die Charakterisierung und die statisch-konstruktive Auslegung der Mastsysteme und zugehöriger Gründungen auf der Agenda, schließlich sollen Prototypen auf einer Teststrecke im Maßstab 1:1 gebaut und geprüft werden.

Webseite FNR 

Homepage induo Systemholztechnik

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz für 2019! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Der Spatenstich ist Vergangenheit, die Holzlieferanten stehen fest. Nun blicken wir in die Zukunft der Seestadt – dem HoHo Wien.

Zitat der Woche

„Nur ein kompakter Baukörper kann geringste Energiekosten garantieren.“
Herwig Zöhrer, Architekt
Mehr dazu lesen Sie bald in der Ausgabe 01-18 des holzmagazins.

Veranstaltungen & Termine

Dach+Holz, International
20.02.-23.02.2018, Köln
www.dach-holz.com

Energiesparmesse
02.03.-04.04.2018, Wels
www.energiesparmesse.at

Int. Passivhaustagung
09.03.-10.03.2018, München
passivhaustagung.de
hm0817 coverwebeb_schriftzug
Die Themen im Heft 08-2017
  • Die zwei Architekten können beruhigt rutschen, nachdem sie einen Kindergarten in Passivhausqualität geplant haben.
  • Die Tanne macht sich nicht nur als Weihnachtsbaum hervorragend.
  • Ökologisch dämmen liegt schon länger im Trend. Dämmen mit Stroh, das ist aber neu.
  • Unsichtbar und sicher: Neues rund um das Thema Beschläge.
star_banner