home technik Natürliche Luftfeuchte mit Holz
Technik
04.12.2017 - Weil seine Tochter von nächtlichen Atemproblemen geplagt wurde, entwickelte Tischlermeister Norbert Haberl aus Nußdorf am Attersee einen natürlichen Luftbefeuchter aus Zirbenholz.

Die Zirbelkiefer gilt als Überlebenskünstler, ihr langsam wachsendes Holz ist dicht und feinfaserig. Foto: © zirbler / Werke aus Holz / Norbert Haberl

Das Prinzip des „zirbler“ ist dabei ganz simpel: Die Konstruktion aus dem Holz der Zirbelkiefer wird lediglich mit Wasser befüllt, das langsam von einer Ebene zur nächsten läuft. Dadurch wird die Luftfeuchtigkeit im Raum auf natürliche Art und Weise erhöht – und das komplett ohne Strom.

Natürlichkeit in der Verarbeitung und Respekt vor dem Material seien die Leitgedanken in der Produktion, dementsprechend komme das Holz aus der Region und werde traditionsgemäß nur in der Winterzeit geschlagen, so Haberl. „Mir ist es wichtig, die natürliche Beschaffenheit und den Wuchs des Holzes zu erhalten und in das Produkt zu integrieren.“

Der „zirbler“ ist in zwei Ausführungen, jeweils für kleine und größere Räume, erhältlich.

Webseite Zirbler

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz für 2019! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Der Spatenstich ist Vergangenheit, die Holzlieferanten stehen fest. Nun blicken wir in die Zukunft der Seestadt – dem HoHo Wien.

Zitat der Woche

„Nur ein kompakter Baukörper kann geringste Energiekosten garantieren.“
Herwig Zöhrer, Architekt
Mehr dazu lesen Sie bald in der Ausgabe 01-18 des holzmagazins.

Veranstaltungen & Termine

Dach+Holz, International
20.02.-23.02.2018, Köln
www.dach-holz.com

Energiesparmesse
02.03.-04.04.2018, Wels
www.energiesparmesse.at

Int. Passivhaustagung
09.03.-10.03.2018, München
passivhaustagung.de
hm0817 coverwebeb_schriftzug
Die Themen im Heft 08-2017
  • Die zwei Architekten können beruhigt rutschen, nachdem sie einen Kindergarten in Passivhausqualität geplant haben.
  • Die Tanne macht sich nicht nur als Weihnachtsbaum hervorragend.
  • Ökologisch dämmen liegt schon länger im Trend. Dämmen mit Stroh, das ist aber neu.
  • Unsichtbar und sicher: Neues rund um das Thema Beschläge.
star_banner