home technik Holz oder Beton, das ist die Frage
Technik
19.04.2018 - In Wolfurt werden in den kommenden Monaten zwei weitgehend identische Wohngebäude errichtet und miteinander verglichen: eines wird aus Holz, das andere aus Stahlbeton bestehen.
Heizsystem und Gebäudehülle wurden nach den neuesten Erkenntnissen der Forschung ausgewählt. Foto: Rhomberg Bau

„So wollen wir solide Daten sammeln, die es uns zukünftig ermöglichen, die besten Materialien und Bauweisen für qualitativ hochwertigen, ökologischen und gleichzeitig bezahlbaren Wohnraum zu wählen“, so Christian Jauk vonder Firma Rhomberg Bau, die gemeinsam mit derm Bauherren Wohnbauselbsthilfe das ungewöhnliche Projekt realisiert. Bau und künftiger Betrieb werden im Rahmen einer Studie von Rhomberg Bau und dem Energieinstitut Vorarlberg wissenschaftlich begleitet. Man erhofft sich dabei Erkenntnisse über die Unterschiede bei der Baudauer, der Baustellenlogistik, der Lärm- und Staubentwicklung oder auch der Energieeffizienz.

Nach der Fertigstellung soll die von Architekt Claus Schnetzer entworfene Wohnanlage Platz für insgesamt 33 Wohnungen und einen Gemeinschaftsraum bieten. Neben gefördertem Wohnraum sind auch Eigentumswohnungen vorgesehen. Besonderes Augenmerk lag bei der Planung auf der Außenraumgestaltung und der Einbindung des neuen Wohnraums in das bestehende Quartier. Man habe großzügige Begegnungsflächen geschaffen, es werde Hochbeete und Gemeinschaftsgärten geben, umweltfreundliche Mobilität dwerde urch attraktive Radabstellanlagen und eine Ladeinfrastruktur für E-Autos unterstützt, heißt es in einer Aussendung.

Insgesamt sei das Studiendesign möglichst umfassend gestaltet, um den größtmöglichen Erkenntnisgewinn und damit Nutzen für die Bewohner zu erzielen. Vor allem aber wolle man „herausfinden, was der Holz-Wohnbau noch alles kann.“ (cst)

Rhomberg Bau

Webseite Wohnbauselbsthilfe

Webseite Energieinstitut Vorarlberg

Webseite Schnetzer Kreuzer Büro für Architektur und Projektabwicklung

Kommentar schreiben

Zum Newsletter anmelden

Abstimmung

Was sind Ihrer Meinung nach die größte Herausforderung für den Holzbau?

Messekalender

Vergessen Sie keine Fachmesse mehr. Wir bieten Ihnen die wichtigsten Termine der Holzbauszene in einem übersichtlichen Kalender. Buchen Sie jetzt Ihren Werbeplatz für 2019! mehr Info
holz Kalender web

Videotipp der Redaktion

Die Städte übertreffen sich laufend mit der Anzahl der Stockwerke der geplanten Holzhochhäuser. Das weltweit höchte Holzhochhaus – das HoHo Wien – wird noch dieses Jahr eröffnet, bis 2041 will Tokio mit 350m das höchste Holzhaus bauen. Wolkenkratzer aus Holz haben Potenzial – sehen so die Städte der Zukunft aus?

Zitat der Woche

„Wie man sieht kann man aus Holz auch schwierige Formen herstellen, wenn es erforderlich ist.“
Ursula Martina Markut, Architektin, über den spektakulären Zubau der Peterskirche in St.Lambrecht. Mehr dazu bald im neuen holzmagazin.

Veranstaltungen & Termine
 

BIM Forum
24.05.2018, Wien
www.businesscircle.at

Österreichische Forsttagung 2018
24.-25.05.2018, Eisenstadt

www.forstverein.at

Carrefour International Du Bois
30.05.-01.06.2018, Nantes
www.timbershow.com
holz 02 18 covereb_schriftzug
Die Themen im Heft 02-2018
  • Bei der Sanierung einer Propstei legte dieser Architekt sein Augenmerk auf die Erhaltung der historischen Substanz.
  • Roboter als Handwerker sorgen für außergewöhnliche Verbindungstechniken. Alles über "Holz nähen"-
  • Wir werfen einen Blick nach Köln, wo dieses Jahr die Dach+Holz, International stattfand. Ein Überblick der neuesten Produkte.
  • Hohlraumböden bieten ausreichend Platz für die Haustechnik und ermöglichen eine flexible Gestaltung.
star_banner
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.