Im australischen Sidney wurde von Hess Timber für eine Galerie eine freigeformte Konstruktion aus Brettsperrholz errichtet.

Die für die Konstruktion in der Phoenix Gallery eingesetzten freigeformten Brettsperrholzbauteile wurden bereits bereits im Winter 2018/2019 nach Australien verschifft. Foto: © Fretwell Photography

Die „Phoenix Gallery“ im australischen Sydney kombiniert einen Garten, einen Veranstaltungsraum und eine Kunstgalerie. Im Rahmen des Projekts wurden in einen bereits bestehenden Raum insgesamt 162 einzelne und individuell gebogene Lagen Brettsperrholz übereinander eingebaut – die Montage habe einem großformatigen Puzzle geglichen, so Hess Timber auf der Webseite.

Im Vorfeld sei viel Zeit in die dreidimensionale Montageplanung geflossen, um die Konstruktion aus Fichtenholz zu ermöglichen, heißt es weiter. Besonders der hohe Vorfertigungsgrad und die millimetergenaue CNC-Fertigung seien bei diesem Projekt außergewöhnlich gewesen: „Es ist immer ein schönes Gefühl, wenn das Zusammenspiel der Abteilungen Statik, Konstruktion, Produktion, Logistik und Montage gut funktioniert und in einem solchen Projekt mündet“, so Projektleiter Martin Hillebrand. (cst)

Hess Timber 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.