Mit Holz klimaschonend bauen, mit Holzfasern nachhaltig dämmen – das empfiehlt der Verband Holzfaser Dämmstoffe (VHD) mit Beginn der kalten Jahreszeit.
Holzfaserdämmplatten werden zum Dämmen gemauerter Wände aus Ziegeln, Kalksandstein oder Beton ebenso verwendet wie im Holzrahmen-, Holzmassiv- und Holzfertigbau. Foto: Achim Zielke/VHD e.V.
„Wer neu baut oder energetisch saniert, sollte Holz als Baumaterial wählen und konsequenterweise Dämmstoffe aus natürlichen Holzfasern verwenden. Denn Holzfaserdämmstoffe sorgen 365 Tage im Jahr für mehr Wetterunabhängigkeit und Wohnbehaglichkeit im Haus; außerdem binden sie beträchtliche Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid und reduzieren während ihrer gesamten Nutzungsdauer den CO2-Gehalt der Atmosphäre“, weiß Tobias Wiegand, Geschäftsführer des VHD.

Der in Wuppertal ansässige Branchenverband, dem die maßgeblichen Hersteller von Holzfaserdämmstoffen ebenso angehören wie führende Anbieter von Holzfaser-Wärmedämmverbundsystemen, macht sich aus Klimaschutzgründen für eine stärkere Nutzung von Holzprodukten beim Hausbau stark. Für den VHD steht fest, dass sowohl der Mensch als auch die Umwelt profitieren, wenn aus dem Naturrohstoff ökologisch vorbildliche, langzeitlich nutzbare Baumaterialien gemacht werden - statt Waldholz ungenutzt verrotten zu lassen oder Sägewerksreste als Pellets zu verheizen.

Herstellung
Generell sind bei Holzfaserdämmstoffen zwei Herstellungsverfahren zu unterscheiden: das klassische Nass- sowie das innovative Trockenverfahren. Bei beiden Varianten werden Hackschnitzel, Spreißeln und Holzschwarten, die als Nebenprodukte im Sägewerk anfallen, zunächst maschinell zerfasert und danach zu robusten Dämmplatten verpresst.

Am Ende der Nutzungsdauer, die wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge bei Verwendung in Wärmedämmverbundsystemen leicht 50 Jahre und mehr betragen kann, lassen sich Dämmstoffe aus natürlichen Holzfasern CO2-neutral entsorgen. Im Ergebnis entspricht das beim Verbrennen freigesetzte Kohlendioxid exakt der Menge CO2, die der Baum während seiner gesamten Wachstumszeit im Wald gebunden hat. Aufnehmen und Abgeben halten sich somit die Waage.

Wissenswertes
Um dem vielfältigen Wunsch nach profunden Fachinformationen über Holzfaserdämmstoffe und Holzfaser-WDVS zu entsprechen, hat der VHD Informationsbroschüren aufgelegt. Beide Broschüren sind als Download auf der Homepage www.holzfaser.org verfügbar.

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.