Was die einen verheizen, verwandeln die anderen in originelle Einrichtungsgegenstände. Eine deutsche Firma fertigt Möbelstücke aus Brennholz.
Heute Tisch, morgen Hocker, übermorgen vielleicht Kaminfeuer. Foto: Supergrau
Eine im wahrsten Sinne des Wortes zündende Idee haben die Möbeldesigner der deutschen Firma Supergrau umgesetzt. Aus dem provokanten Gedanken, dem heute oft geübten Konsum von Überflüssigem die Krone aufzusetzten, ist „Kloezze“ entstanden: Möbelstücke aus designtem Feuerholz.

So kommt der neue Tisch in bauklotzartigen Einzelteilen daher und muß erst mal gestapelt werden. Dadurch, dass sich die Elemente zu verschieden hohen oder breiten Sitz- und Dekorationsmodulen zusammenbauen lassen, bieten sie zahllose Möglichkleiten zur kreativen Entfaltung. So wird der der Tisch mal eben zu einer Bank. Oder zu einem Hocker.

Und wenn es richtig kalt wird, kann man seine Einrichtung natürlich auch immer noch Stück für Stück verheizen. Ob „Kloezze“ tatsächlich im Ofen landet oder als rudimentäres Möbel Verwendung findet, bleibt letztendlich jedem Nutzer selbst überlassen.

Supergrau

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.