Schachnerhaus baut die Zentrale des ÖSV für die Schladminger Ski WM. Das Haus Ski Austria 2013 wird in der Rekordzeit von nur 10 Tagen errichtet.
Schon nach zwei Tagen konnte die Dachgleiche erreicht werden. Foto: Schachnerhaus
Einen Tag vorm Start der Ski WM, am 4. Februar, ist Einzugstermin. Bis dahin werden 110 Kubikmeter Brettschicht- und Brettsperrholz verbaut. Das entspricht 175 Erntefestmeter Fichte, das sind etwa 60 ausgewachsene Fichten. Im Innenausbau des 240 Quadratmeter großen Kommunikationszentrums kommt heimisches Fichten- und Eichenholz zum Einsatz.

Bauherr Friedrich Schachner: „Holz ist ein angenehmer, trockener Werkstoff und so können wir mitten im Winter ohne Trockenphase innerhalb von 48 Stunden Dachgleiche feiern. Insgesamt sind max. 10 Tage für den Aufbau und die Inneneinrichtung inklusive Haustechnik vorgesehen. Möglich wird diese kurze Bauzeit durch einen sehr hohen Vorfertigungsgrad und gute Vorplanung im Werk. Dieses Projekt zeigt auch, dass durch Abbau und Wiederverwendung nach der WM eine mehrfache Nutzung von Gebäuden in Holzfertigbauweise möglich ist. Das Bauen mit heimischem Holz ist aber auch nachhaltig und umweltschonend.“

Hans Resch, proHolz Steiermark?Obmann untermauert das: „Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz. 1 Kubikmeter Holz bindet im Laufe seines Wachstums 1 Tonne CO2. Durch den Einsatz als Baustoff wird dieses CO2 langfristig gebunden, während die heimische Forstwirtschaft unermüdlich und nachhaltig für Nachschub sorgt.“

Nach der Ski WM steht das Haus zum Verkauf, eine Nutzung als Tourismusobjekt, Zweifamilienwohnhaus oder Wohnhaus mit Büro ist möglich.

Schachnerhaus

Ski Austria

Schladming 2013

proHolz Steiermark - Dokumentation Aufbau Haus Ski Austria

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.