21.03.2013 - Eine aktuelle Studie bescheinigt dem Vollholz-Feuerwehrhaus in Steinbach am Ziehberg verblüffende 162 Prozent mehr regionale Wertschöpfung bei verbesserter Ökoeffizienz.
Das Holz für das Gebäude der Feuerwehr ist ganz in der Nähe gewachsen. Foto: ©Simon Bauer


Am 21. März ist Internationaler Tag des Waldes. Aus diesem Anlass veröffentlichte proHolz Oberösterreich eine neue Studie der Universität für Bodenkultur Wien und der Kompetenzzentrum Holz GmbH. Die beiden Forschungseinrichtungen haben das 2011 eröffnete Holz-Feuerwehrhaus untersucht.

Das Besondere an dem öffentlichen Bauprojekt: Das Holz, aus dem dieses Gebäude errichtet wurde, stammt aus den Wäldern einer Liefergemeinschaft von neun Steinbacher Waldbesitzern und ist unweit vom Feuerwehrhaus gewachsen. Es wurde in einem ortsansässigen Sägewerk zu Schnittholz und in einem Holzbaubetrieb in der Nachbargemeinde zu Wand-, Dach- und Deckenelementen weiterverarbeitet.

Die Ergebnisse der Untersuchung der regionalwirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen der besonderen Bauweise sind selbst für Experten erstaunlich: Im Vergleich zu einem mineralischen Standardbau blieb so fast 40.000 Euro mehr Bruttowertschöpfung in der Gemeinde. Werden die Gemeinden in einem Umkreis von 15 km mitberücksichtigt, so ergibt sich durch den Vollholzbau eine Bruttowertschöpfung von etwa 88.000 Euro. Das sind um 162 Prozent mehr als es bei einem mineralischen Standardbau der Fall gewesen wäre.

Das Prinzip der kurzen Wege, das in Steinbach am Ziehberg nahezu in Idealform umgesetzt wurde, und der Naturbaustoff Holz wirkten sich auch überaus positiv auf die Ökologie aus: dreimal weniger Ressourcenverbrauch, viermal weniger Primärenergiebedarf und siebenmal weniger Treibhausgasemissionen als bei einem Standardgebäude in mineralischer Bauweise.

proHolz Oberösterreich

Broschüre zu Studie und Bauprojekt Steinbach

Universität für Bodenkultur Wien

Kompetenzzentrum Holz GmbH

Steinbach am Ziehberg

 

Kommentar schreiben

wettbewerbe grafik sidebar
 
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.